Elimination Chamber 2017

Es bleibt alles in der Familie

Von Maurice Kneisel
Montag, 13.02.2017 | 08:30 Uhr
Bei Elimination Chamber kam es zum Showdown zwischen Bray Wyatt und John Cena

Im Main Event von Elimination Chamber in der Talking Stick Resort Arena von Phoenix, Arizona gewann Bray Wyatt erstmals die WWE Championship. Bei WrestleMania wird er somit auf Royal Rumble-Sieger Randy Orton treffen, der sich gegen das dritte Wyatt-Family-Mitglied Luke Harper durchsetzte. Naomi holte sich gegen Alexa Bliss die SmackDown Women's Championship.

Mojo Rawley vs. Curt Hawkins

Sieger: Mojo Rawley nach einem Tilt-a-whirl Slam. Ein Filler-Match, das selbst bei SmackDown als überflüssig empfunden würde, erhielt den einzig logischen Sieger.

Rawley wird über einen Sieg semi-relevant gehalten und Hawkins bleibt der eindeutigste Jobber im Main Roster.

Becky Lynch vs. Mickie James

Siegerin: Becky Lynch per Rollup. Zweites PPV-Match für James, zweite Niederlage. Die Veteranin wurde zurückgeholt, um die jüngeren Wrestlerinnen over zu bringen und hat dies auch hier getan.

Man sollte allerdings aufpassen, sie nicht über zu viele Niederlagen in Serie gleich zu verheizen, da ihre Matches ansonsten ähnlich bedeutungslos werden wie die von Natalya oder Alicia Fox. Da Lynch nicht deutlich, sondern per Rollup gewann, könnte die Fehde fortgesetzt werden - im Zweifel aber mit dem gleichen Ergebnis.

Apollo Crews & Kalisto vs. Dolph Ziggler

Sieger: Apollo Crews & Kalisto nach einer Sitdown Powerbomb von Crews. Anschließend zerrte Ziggler den feiernden Kalisto vom Apron und attackierte dann Apollo mit einem Stuhl. Er klemmte dessen Fuß in den Stuhl und stompte ihn wiederholt, bevor er die Halle verließ. Das gewohnte Bild: Dolph verliert das Match, setzt seinen beiden Rivalen aber anschließend hart zu. Wohin will die WWE mit dieser Storyline?

Den zweifachen World Champ macht man dadurch zumindest nicht glaubwürdiger. Immerhin profitieren die dünne Face-Midcard und insbesondere Crews von der Fehde, die nach diesen Ereignissen eindeutig weitergehen wird. Vermutlich wird Ziggler nun den ein oder anderen Sieg gegen Kalisto einfahren dürfen, bis Apollo von seiner "Verletzung" zurückkehrt und die Fehde mit einem 1 vs. 1-Match endet.

SmackDown Tag Team Champions American Alpha vs. Heath Slater & Rhyno vs. The Usos vs. Breezango vs. The Ascension vs. The Vaudevillains

Sieger und weiterhin SmackDown Tag Team Champions: American Alpha nach Grand Amplitude an Viktor. Bei SmackDown durfte Viktor noch für seine Ascension triumphieren, hier musste er das Pin nehmen. Mit Alpha entschied man sich für das talentierteste und gleichzeitig einzig relevante Team bei SmackDown, ein Titelverlust nach derart kurzem Run wäre für das Standing der beiden verheerend gewesen.

Gleichzeitig hat man mit diesem Match aber auch einmal mehr bewiesen, wie schwach die Division seit dem Brand Split gebookt wurde und muss nun dringend beginnen, Heel-Teams aufzubauen. Ansonsten wird der Run von American Alpha leider deutlich weniger Bedeutung haben als jener bei NXT, da es ihnen komplett an glaubwürdigen Gegnern fehlt.

Nikki Bella vs. Natalya

Double Countout, nachdem Natalya Nikki an der Rückkehr in den Ring hinderte. Während des Matches heizte die Kanadierin die Fehde weiter an, indem sie den "You can't see me"-Taunt von Nikkis Freund John Cena parodierte und munter Trash Talking betrieb. Nach dem Match verpasste sie ihrer Rivalin einen Forearm und wollte die Halle verlassen, wurde aber von Nikki auf der Rampe gespeart.

Es ist gelungen, Natalya durch ihre unfairen Attacken als Heel over zu bringen und Heat ziehen zu lassen. Setzt man das Ganze nun mit weiterhin steigender Intensität fort, müsste die Fehde in einem Gimmick-Match kulminieren. Sollte die WWE allerdings mit dem vielspekulierten Cena/Bella vs. Miz/Maryse bei WrestleMania planen, bliebe Natalya auf der Strecke, was nach dem bisherigen Aufbau schade und unverdient wäre.

Seite 1: Kickoff, Lynch stoppt James und Tag.Team-Madness

Seite 2: Orton marschiert weiter, Naomi siegt und Wyatt krönt sich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung