Smackdown: Ziggler wird zum No.1 Contender

Von Ben Barthmann
Dolph Ziggler ist der neue Nr. 1 Contender

Smackdown sucht zweimal den oder die Herausforderer, bei den Damen geht es hoch her. Letztlich ist Dolph Ziggler der große Gewinner der Show.

Eigentlich hat die Talkshow Miz TV wohl noch nie ohne eine Handgreiflichkeit geendet. Auch bei dieser Ausgabe von Smackdown wurde der Dialog zwischen The Miz und seinem Gast schnell unterbrochen. WWE-Champion AJ Styles musste sich erst vom Gastgeber und schließlich auch von Dean Ambrose und Dolph Ziggler herausfordern lassen.

Nachdem das Geschehen unübersichtlich wurde, griff auch noch Luke Harper ein. Genug für die Verantwortlichen von Smackdown, um ein Fatal-4-Way-Elimination-Match für das Main Event anzusetzen. Der Gewinner sollte zum neuen No. 1 Contender auf den Gürtel von AJ Styles aufsteigen.

Mit dem Champ am Kommtentatorenpult lieferten sich The Miz, Ambrose, Ziggler und Harper ein hartes Duell. Ambrose eliminierte den A-Lister, Ziggler warf Harper aus dem Match. Damit standen sich die Kontrahenten des Summerslams erneut gegenüber.

Da The Miz sich trotz Ausscheiden nochmals einmischte, trug letztlich Ziggler den Sieg davon und feierte zum Abschluss der Show seine Möglichkeit auf den Titelgewinn. Diesen durften auch Zack Ryder und Mojo Rawley feiern.

Carmella setzt sich durch

Das Tag-Team setzte sich in einer Tag-Team-Battle-Royal gegen Konnor & Viktor, Jason Jordan & Chad Gable sowie Fandango und Tyler Breeze durch. Ryder und Rawley dürfen sich damit auf ein Titelmatch gegen The New Wyatt Family freuen.

Bei den Damen setzte sich Carmella gegen Natalya durch, nachdem diese entscheidend von Nikki Bella abgelenkt worden war. Mehr auf dem Spiel stand beim Duell zwischen Becky Lynch und Alexa Bliss. Lynch forderte ihre Chance auf den Titel ein und bekam diese von Commissionier Shane McMahon zugesprochen.

Doch Bliss täuschte im Laufe des Kampfs eine Verletzung vor und blieb außerhalb des Rings liegen. Damit siegte Lynch nach Count-out, Bliss behält aber ihren Titel. Die Irin versetzte das in Rage und sie attackierte ihre Kontrahentin auch nach Matchende weiter.

Alle News zur WWE

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung