Wiese: "Mein Leben ist Show"

Von Ben Barthmann
Freitag, 28.10.2016 | 08:54 Uhr
Tim Wiese ist bereit für sein Debüt im WWE-Ring

Bundesliga-Torhüter oder Wrestler? Kommt drauf an, sagt Tim Wiese, der vor seinem Debüt im WWE-Ring steht. Er sieht den Job als Wrestler als deutlich anstrengender an.

Tim Wiese wird schon bald für die WWE im Ring stehen. In München soll der ehemalige Torhüter des SV Werder Bremen und der TSG 1899 Hoffenheim erstmals ein Match bestreiten. Bei der Bild meldet er sich dementsprechend fit und ist glücklich mit dem neuen Job.

"Ich bin bereit - schon lange! Jeden Tag trainiere ich bis zu vier Stunden. Wenn ich jetzt nicht bereit wäre, wann sonst?", frag Wiese, der wohl mit Sheamus und Cesaro in den Ring steigen wird. Es gehe nun "um letzte Feinheiten", so Wiese: "Schauspielern kann ich, das liegt mir im Blut. Mein Leben ist Show!"

"Schaue nur auf mich"

Das Training in der WWE sei härter als im Fußball: "Ich bin fitter. Als Torwart muss man im Training nur ein bisschen rumhampeln. Im Wrestling ist die Belastung deutlich größer. Sich mit 120 Kilo zu bewegen ist anstrengender als mit 90"

Abgesehen vom körperlichen Training hat Wiese seine Rolle offenbar auch schon voll eingenommen. "Es kann kommen, wer will. Meine Taktik ist, direkt auf den Gegner zu gehen und ihn komplett zu zerstören. Volle Konfrontation. Das ist mein Job. Wen ich zerstöre, ist mir so was von egal", spricht er schon im WWE-Jargon.

Die Gegner in München seien egal, so Wiese. "Ich kenne ihre Namen, das reicht", sagt er über Primo, Epico und Bo Dallas. Wiese ist sich sehr sicher: "Ich schaue nur auf mich. Ich kenne meine Körpermaße. Ich kenne meine Brutalität. Und die werde ich gnadenlos einsetzen."

Alle WWE-Champions in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung