Mittwoch, 12.10.2016

WWE SmackDown: AJ Styles vergeigt ersten Auftritt nach Titelverteidigung

AJ Styles kassiert überraschende Niederlage

WWE-Champion AJ Styles hat bei seinem ersten Auftritt nach der erfolgreichen Titelverteidigung gegen Dean Ambrose und John Cena bei No Mercy eine überraschende Niederlage hinnehmen müssen. Bray Wyatt feierte zusammen mit Luke Harper den nächsten Sieg über Randy Orton, Dolph Ziggler setzte sich in einem Handicap-Match durch und auch die Usos haben Grund zur Freude.

Styles, der nur wenige Tage nach seinem Erfolg im Triple-Threat-Match bei No Mercy mit bester Laune die Rampe herunter marschierte, verschwendete im Ring trotz des Jubels der Fans keine Zeit, diese zu beleidigen. Nach einer kleinen Ansprache des Champions ertönte die Musik von Ambrose, der ankündigte, "noch lange nicht mit AJ fertig zu sein". Während sich der Lunatic Fringe noch über die Jagd nach dem Titel äußerte, stellte Styles seinen Gegner des Abends kurzerhand selbst vor. Dabei handelte es sich allerdings nicht um Ambrose, sondern um James Ellsworth.

Während Ambrose sich das Match von den Kommentatoren aus anschauen wollte, forderte Styles seinen Kontrahenten auf, sich in den Backstage-Bereich zu begeben und somit für weniger Ablenkung zu sorgen. General Manager Daniel Bryan hatte jedoch andere Pläne für den Ex-Champion und ernannte ihn sehr zum Unmut von Styles zum Special Guest Referee des Matches.

Ambrose ignoriert Ellsworth-Aufgabe

Ambrose ignorierte in der Folge unter anderem die Aufgabe von Ellsworth im Calf Crusher. Auch Pinnversuche des Champions verpasste der Lunatic Fringe aufgrund von Unterhaltungen mit Fans in der ersten Reihe. Nach knapp zehn Minuten hatte Ambrose dann genug gesehen und verpasste Styles kurzerhand die Dirty Deeds. Zwar konnte der Champion aus dem ersten Cover noch auskicken, nach einem weiteren Finisher des nicht wirklich unparteiischen Referees war dann allerdings die Niederlage endgültig besiegelt.

Im Anschluss an die überraschende Pleite des Titelträgers konnte sich Wyatt den nächsten Sieg über Orton sicher. An der Seite von Harper setzte sich der Anführer der Wyatt-Family gegen die Viper und Kane durch. Die Entscheidung nach etwas mehr als zehn Minuten fiel durch Sister Abigail, die Wyatt Orton verpassen konnte, nachdem zuvor das Licht in der Halle kurzzeitig ausging und Kane im Anschluss verschwunden war.

Bereits im Vorfeld konnte sich Ziggler gegen Kenny und Mike durchsetzen, Jimmy Uso besiegte Chad Gable und Naomi konnte sich gegen Carmella durchsetzen.

Alle News zur WWE

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.