Montag, 10.10.2016

No Mercy: WWE-Champion AJ Styles besiegt John Cena und Dean Ambrose

Booking zum Austappen

Bei No Mercy im Golden 1 Center von Sacramento setzte sich WWE World Champion AJ Styles nach kontroversem Finish im Three-Way gegen John Cena und Dean Ambrose durch. Dolph Ziggler sicherte sich in einem Match, in dem seine Karriere auf dem Spiel stand, die Intercontinental Championship von The Miz und Bray Wyatt besiegte Randy Orton durch Eingreifen des zurückkehrenden Luke Harper.

American Alpha & Hype Bros vs. The Ascension & The Vaudevillains (Kickoff Match)

Sieger: American Alpha & Hype Bros durch Grand Amplitude gegen Aiden English. In einem kurzfristig angesetzten Filler-Match, ohne größeren Sinn, fuhren die Faces erwartungsgemäß den Sieg ein.

Hier wurde niemand sonderlich nach vorne gebracht, sondern lediglich das bisherige Standing der Teams bestätigt: American Alpha als aufstrebendes Duo durften das Pin holen, die Hype Bros haben immernoch ein besseres Standing als sämtliche Heel-Teams - mit Ausnahme der Usos. Die Vaudevillains sind weiterhin das Jobber-Team des Blue Brand.

WWE World Champion AJ Styles vs. Dean Ambrose vs. John Cena

Sieger und weiterhin WWE World Champion: AJ Styles nach einem Chairshot gegen John Cena. Ein fantastisches Match endete mit einem fragwürdigen Finish. Zunächst tappte Styles in einer Kombination aus Calf Crusher durch Ambrose und STF durch Cena.

Nachdem Referee Mike Chioda den beiden Herausforderern erklärt hatte, dass das Match so nicht enden könne, gingen diese weiter aufeinander los. Cena schaltete Ambrose per Avalanche Attitude Adjustment aus, nur um von Styles überrascht zu werden.

Alle drei Männer zeigten eine fantastische Chemie miteinander und packten einige Dreier-Moves aus, die man so nur selten oder noch nie zuvor gesehen hatte. Prinzipiell ist auch am Booking wenig auszusetzen: AJ war letztlich der Klügere, Ambrose kickte nach einem AA aus und wurde insgesamt stark dargestellt.

Cena dominierte teilweise beide parallel mit seiner Kraft und wurde letztlich gepinnt, was Sinn macht, da er erneut pausieren wird. Dean sollte nun sein versprochenes One-on-One-Re-Match gegen Styles erhalten, das hier gut weiter aufgebaut wurde. Einzig die Entscheidung, Styles ein Match gewinnen zu lassen, das er zuvor bereits aktiv verloren hatte, mutet reichlich merkwürdig an.

Carmella vs. Nikki Bella

Siegerin: Nikki Bella nach der Rack Attack 2.0. Die Frage lautet: Was will man mit dieser Fehde erreichen? Carmella hielt Nikki lange im Code of Silence, doch diese schaffte es trotz ihrer Nackenprobleme ins Seil - so stärkt man den Finisher der Princess of Staten Island definitiv nicht.

Da Nikki anschließend "aus dem Nichts" den TKO zum Sieg auspackte, macht es Sinn, diese Fehde noch einen Monat länger zu ziehen. Hier sollte Carmella aber den Fehdensieg einfahren, denn Nikki bringt ein Erfolg nur wenig, solange Becky Lynch den Titel hält.

SmackDown Tag Team Champions Heath Slater & Rhyno vs. The Usos

Sieger und weiterhin SmackDown Tag Team Champions: Heath Slater & Rhyno nach dem Gore durch Rhyno gegen Jey Uso. Einmal mehr durften Beauty and the Manbeast den Sieg einfahren, ein Erfolg, den sie sich absolut verdient haben.

Ähnlich wie beim vorangegangen Frauenmatch, muss man sich allerdings auch hier fragen, wo die Verantwortlichen mit den frischgeturnten Heels hinwollen? Der Effekt bei den Usos ist gefühlt schon verpufft, sie haben erneut clean verloren und die WWE scheint nicht nur in Bezug auf ihre Outfits nicht zu wissen, wo sie mit den Brüdern hin will.

Ein brutaler Angriff auf die Champs beim nächsten SmackDown, der das nächste Titelmatch und den Titelwechsel einleitet, wäre dringend nötig, um Jimmy & Jey nach vorne zu bringen. Oder aber man hält an Slater & Rhyno längerfristig als Top-Team fest. Dann allerdings drohen die Usos, wie im Vorjahr, erneut auf der Strecke zu bleiben.

Seite 1: Fragwürdiges Finish von Styles, Heath Slater & Rhyno dominieren

Seite 2: Ziggler verhindert Karriereende und ernüchterndes Fazit

Maurice Kneisel

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.