Rückkampf zwischen Kevin Owens und Seth Rollins

WWE RAW: Ärger für neuen Champion Owens

Von SPOX
Dienstag, 06.09.2016 | 09:32 Uhr
Kevin Owens (l.) wird sich einem Rückkampf stellen müssen

Der neue WWE Universal Champion Kevin Owens hat sich in seinem ersten Auftritt als Titelträger bei RAW prompt Ärger eingehandelt: Seth Rollins wurde bereits ein Rematch zugesichert - und auch Roman Reigns könnte beim Clash of Champions dabeisein.

Unter dem Jubel der Fans hatte Kevin Owens vor einer Woche bei einem Four-Way-Elimination Match gegen Big Cass, Rollins und Reigns triumphiert - dank gütiger Mithilfe von Triple H, der die beiden ehemaligen Shield-Mitglieder per Pedigree ausschaltete. Als sich Owens nun von den Fans erneut als Champion feiern lassen wollte, setzte es prompt Prügel von Rollins, der den Ring stürmte und sich zudem mit Stephanie McMahon anlegte. Als die ihn suspendierte, konterte RAW-General Manager Mick Foley und legte ein Veto ein. Stattdessen setzte Attitude-Legende Foley ein Rematch für Rollins an - und zwar beim nächsten Pay-per-View Clash of Champions am 25. September.

Doch damit nicht genug: Im Laufe des Abends musste Owens auch noch zu einem offiziellen Match gegen seinen alten Rivalen Sami Zayn antreten. Der war aufgrund einer Knöchelverletzung zwar chancenlos, doch kaum hatte Owens Zayn besiegt, ertönte die Musik von Roman Reigns. Der enterte den Ring und forderte seinerseits eine Chance auf den Gürtel. Als Chris Jericho erschien, um seinem Kumpel Owens den Rücken freizuhalten, gab Mick Foley erneut den Matchmaker: Auch Reigns bekommt seine Chance! Sollte er Owens nächste Woche in einem Kampf besiegen, in dem es nicht um den Titel geht, ist auch er bei Clash of Champions dabei - und Owens verteidigt seinen Titel in einem Triple-Threat-Match. Mit Jericho hat er immerhin einen Mann an seiner Seite - aber ob das reicht? Y2J bekam zur Feier des Abends schließlich noch einen Spear von Rollins verpasst.

Alle WWE-Champions im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung