AJ Styles konfrontiert Dolph Ziggler

Styles macht Jagd auf Titel von Ambrose

Von SPOX
Mittwoch, 24.08.2016 | 08:29 Uhr
AJ Styles will Dean Ambrose den Titel abnehmen

AJ Styles hat nach seinem Sieg über John Cena seinen Fokus auf den WWE-Titel von Champion Dean Ambrose gerichtet. Dolph Ziggler zog im Vergleich mit dem neuen Herausforderer den Kürzeren. Charly Caruso offenbarte die Strafe für Brock Lesnar, Randy Orton äußerte sich zu den Geschehnissen beim SummerSlam und in einem Tag-Team-Turnier sollen die ersten Besitzer der neuen Smackdown-Gürtel ermittelt werden.

Direkt zu Beginn präsentierte sich Styles nach seinem Erfolg beim SummerSlam gegen Cena als neues Gesicht der Dienstagsshow der WWE. Eine Konfrontation mit Ziggler im Backstagebereich führte in der Folge zum Main Event des Abends, der vor allem aufgrund seiner besonderen Stipulation für Aufsehen sorgte.

Beide Protagonisten sollten im Hauptkampf den Backlash-Gegner des amtierenden Champions Dean Ambrose ermitteln. Da sich Styles diesen Spot allerdings bereits durch den Sieg über Cena gesichert hatte, hätte Ziggler im Falle eines erfolgreichen Abschneidens aus dem direkten Aufeinandertreffen zwischen Styles und Ambrose ein Triple-Threat-Match machen können.

Der Show-Off lieferte seinem Widersacher auch einen entsprechend harten Kampf, musste sich aber nach über 20 Minuten Matchdauer und dem Styles Clash letztlich geschlagen geben. Im Anschluss an das Match konfrontierte der siegreiche Styles noch Ambrose, der das Duell am Ring verfolgt hatte. Der Phenomenal One und der Champion lieferten sich einen Staredown, ehe Styles mit einem breiten Grinsen das Weite suchte.

Strafe gegen Lesnar ausgesprochen

Bereits vor dem Hauptkampf des Abends offenbarte Caruso gegenüber Shane McMahon die Strafe, welche Shanes Schwester, Stephanie McMahon, für die Attacken Lesnars auf den Smackdown-Boss ausgesprochen hatte. Satte 500 Dollar soll diese laut Caruso betragen. McMahon ließ sich davon jedoch nicht sonderlich beeindrucken und verkündete, dass das Thema noch lange nicht erledigt sei.

Nachdem Nikki Bella ihre Rückkehr zu Smackdown gefeierte hatte, äußerte sich auch Orton zu seinem Match beim Pay-per-View am Wochenende. Die Viper, die mit dem Ende des Matches nicht wirklich zufrieden war, wurde dabei allerdings von Bray Wyatt unterbrochen, der eine Promo hielt und Orton daran erinnerte, dass dieser auch nur ein Mensch sei. Orton fordert Wyatt im Anschluss auf, in den Ring zu kommen. Doch statt der Bitte nachzukommen, ging erneut das Licht aus und Wyatt war wieder verschwunden.

Zudem kündigten McMahon und General Manager Daniel Bryan ein Tag-Team-Turnier an, in welchem die neuen Smackdown-Champions ermittelt werden sollen und dessen Finale bei Backlash stattfinden wird. Im ersten Match konnten sich die Usos gegen The Ascension durchsetzen, auch American Alpha stehen in der nächsten Runde. Chad Gable und Jason Jordan konnten sich im zweiten Kampf des Turniers gegen Breezango durchsetzen.

Alle WWE-Champs in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung