WWE Monday Night RAW: Finn Balor sorgt für Überraschung

Balor läutet eine neue Ära ein

Von SPOX
Dienstag, 26.07.2016 | 09:57 Uhr
Finn Balor konnte bei der Monday Night RAW überraschen

Die WWE ist mit Monday Night RAW in der Nacht nach Battleground 2016 in eine neue Ära gestartet. Finn Balor konnte direkt bei seinem Debüt den größtmöglichen Sieg einfahren, Sasha Banks sich den Damen-Gürtel von Charlotte sichern. Für Roman Reigns gab es jede Menge Kritik. Die wohl wichtigste Entscheidung des Abends fiel allerdings direkt zu Beginn der Show.

Bereits in den ersten Sekunden wurde klar, dass im CONSOL Energy Center in Pittsburgh eine neue Ära eingeläutet werden sollte. Mit einem neuen Intro sowie einer neuen Musik wurden die Fans in Pennsylvania begrüßt. Das Pult der Kommentatoren befindet sich fortan nicht mehr am Ring, sondern an der Stage. Neuling Corey Graves nimmt ab sofort an selbigem Platz.

Zusammen mit General Manager Mick Foley kam Stephanie McMahon im Anschluss direkt auf den vorangegangenen Abend und damit Battleground zu sprechen.

Reigns im Fokus

Im Fokus stand bei der RAW-Chefin vor allem die Niederlage von Roman Reigns im Main Event, die dafür sorgte, dass der WWE-Titel weiter in den Händen von Dean Ambrose zu finden ist und somit ab sofort bei Smackdown ausgefochten werden wird.

Ein Umstand, der die Verantwortlichen nicht sonderlich erfreute und für jede Menge Kritik sorgte. Laut der Tochter von WWE-Boss Vince McMahon sei Reigns nun "weder ein guter Kerl, noch ein schlechter Kerl - sondern ein Verlierer."

Da RAW jedoch auf jeden Fall einen Schwergewichtstitel benötigen würde, sei kurzerhand die Entscheidung gefallen, einen neuen Gürtel einzuführen, erklärte Stephanie weiter. Es werde deshalb zwei Fatal-Four-Way-Matches geben und die jeweiligen Gewinner würden später aufeinandertreffen.

Neue Ära, neuer Titel

Doch damit nicht genug: Der Sieger des Entscheidungs-Matches werde beim SummerSlam 2016 auf Seth Rollins treffen und die neue WWE Universal Championship ausfechten. Foley kündigte daraufhin ohne große Umschweife die acht Teilnehmer an. Es handelte sich dabei sich um Sami Zayn, Sheamus, Chris Jericho, Cesaro, Reigns, Rusev, Kevin Owens sowie Finn Balor.

Direkt im ersten Fatal-Four-Way-Match konnte sich Balor gegen Cesaro, Owens und Rusev via Pinfall nach dem Coup de Grace an Rusev durchsetzen. Das zweite Ausscheidungsmatch des Abends gewann erwartungsgemäß Roman Reigns. Der ehemalige Champion konnte sich gegen Jericho, Zayn und Sheamus via Pinfall nach einem Spear an Jericho durchsetzen.

Bevor es allerdings zum großen Finale im Main Event kam, erlebte Sasha Banks ihren wohl bisher größten Moment in der WWE. Im Duell mit Charlotte konnte sich Banks nach etwas mehr als einer Viertelstunde durchsetzen und sich so die WWE Women's Championship sichern. Die Entscheidung fiel im Bank Statement durch Aufgabe der alten Championesse.

Balors großer Tag

Nachdem Braun Strowman mit James Ellsworth keinerlei Probleme hatte und Big Cass & Enzo Amore sich gegen The Shining Stars (Epico & Primo) durchsetzen konnten, war es dann auch bereits Zeit für den Hauptkampf des Abends - an dessen Ende es eine faustdicke Überraschung gab.

Nach einem umkämpften Duell zwischen Reigns und Balor gelang es dem NXT-Pick tatsächlich den großen Favoriten nach dem Coup de Grace zu bezwingen. Während Reigns die Niederlage klar anerkannte und dem Iren alles Glück der Welt gegen Rollins wünschte, endete das erste RAW einer neuen Ära mit einem feiernden Balor.

Alle Ergebnisse auf einen Blick

  • Finn Balor besiegt Cesaro, Kevin Owens und Rusev via Pinfall nach dem Coup de Grace an Rusev
  • Roman Reigns besiegt Chris Jericho, Sami Zayn und Sheamus via Pinfall nach einem Spear an Jericho
  • Nia Jax besiegt Britt Baker durch Pinfall nach einem Leg Drop
  • Neville besiegt Curtis Axel via Pinfall nach dem Red Arrow
  • Sasha Banks besiegt Charlotte (c) durch Submission im Bank Statement
  • Braun Strowman besiegt James Ellsworth via Pinfall nach einem Reverse Chokeslam
  • Big Cass & Enzo Amore besiegen The Shining Stars (Epico & Primo) durch Pinfall nach einem Big Boot von Cass an Primo
  • Finn Balor besiegt Roman Reigns durch Pinfall nach dem Coup de Grace

Alle WWE-Champions im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung