Dienstag, 31.05.2016

Monday Night RAW

Cena feiert sein Comeback

John Cena hat sein Comeback bei Monday Night RAW gefeiert. Der Superstar der WWE kehrte nach langer Verletzungspause zurück und geriet direkt mit AJ Styles aneinander. Roman Reigns konfrontierte Seth Rollins und im Main Event des Abends durften sich Cesaro, Dean Ambrose sowie Sami Zayn über einen großen Sieg freuen.

Nachdem zu Beginn der Sendung das komplette Roster anlässlich des 10-Bell-Salutes aufgrund des Memorial Days auf der Stage versammelt war, ging es wie gewohnt ordentlich zur Sache. Nachdem The New Day in Form von Big E und Kofi Kingston die The Vaudevillains durch Disqualifikation besiegen und sich die Usos gegen Breezango durchsetzen konnten, begab sich WWE-Champion Roman Reigns auf den Weg zum Ring.

Reigns richtete einige Worte in Richtung Seth Rollins, der den Champion nach seinem Sieg bei Extreme Rules attackiert hatte, und forderte ihn anschließend auf, zu ihm in den Ring zu kommen. Rollins ließ zwar nicht lange auf sich warten, spielte allerdings nur ein paar Psychospielchen mit Reigns. Auf eine Konfrontation im Seilgeviert verzichtete er.

Eine neue Ära

Nach Siegen von Rusev, der Zack Ryder via Aufgabe in die Schranken verweisen konnte, sowie Big Cass und Enzo Amore, die mit den Dudley Boyz kurzen Prozess machten, war es dann Zeit für die Rückkehr von John Cena. Der ehemalige Champion, der sich aufgrund einer schweren Verletzung einer Operation unterziehen, im Anschluss mehrere Monate pausieren musste und unter anderem WrestleMania 32 verpasst hatte, sprach zunächst über den Memorial Day sowie die neue Ära, in die die WWE gerade wechselt.

Während sich Cena die Frage stellte, ob er überhaupt ein Teil dieser sein werde, ertönte plötzlich die Musik von AJ Styles, der sich ohne Umschweife auf den Weg zum Ring machte und den Rückkehrer mit warmen Worten in Empfang nahm. Styles erklärte, dass der gesamte Locker Room Cena sehr großen Respekt entgegenbringe und er deshalb einer der Ersten sein wolle, der ihn wieder in einem WWE-Ring begrüßen möchte. Es folgte ein Handshake - sowie die Musik von Gallows und Anderson.

Das Duo brachte am Ring angekommen zunächst seinen Unmut über das Verhalten von Styles zum Ausdruck. Dieser schleime sich bei Cena unnötig ein und dies wäre schlichtweg erbärmlich. Während sich Styles und Cena auf eine Konfrontation vorbereiteten, attackierte AJ den Ex-Champion wie aus dem Nichts und ließ zusammen mit Gallows sowie Anderson weitere Attacken folgen. Nach mehreren harten Schlägen blieb ein sichtlich gezeichneter Cena im Ring zurück, während sich das sichtlich zufriedene Trio auf den Weg in den Backstagebereich machte.

Im Hauptkampf des Abends standen sich Cesaro, Dean Ambrose und Sami Zayn auf der einen sowie Alberto Del Rio, Chris Jericho und Kevin Owens auf der anderen Seite gegenüber. Die Entscheidung nach einem langen Aufeinandertreffen, welches knapp 18 Minuten andauerte, sicherte letztlich Ambrose seinem Team. Der Lunatic Fringe verpasste Owens seinen Finishing Move und ließ den erfolgreichen Pin folgen.

Dana Brooke konnte zuvor zudem gegen Natayla via Michinoku Driver gewinnen und Baron Corbin besiegte Dolph Ziggler durch Disqualifikation nach einem Tiefschlag.

Alles zur WWE

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.