WrestleMania-Match gegen den Undertaker

Shane-O-Mac überrascht mit Comeback

Von Jan Höfling
Dienstag, 23.02.2016 | 10:10 Uhr
Die WWE wurde 1952 gegründet
© getty

Shane McMahon hat bei Monday Night Raw überraschend seine Rückkehr gefeiert. Der Sohn von WWE-Boss Vincent McMahon unterbrach ein Segment zwischen seinem Vater sowie seiner Schwester Stephanie und wurde im Anschluss als Gegner des Undertakers bei WrestleMania 32 festgelegt. Die Matchart beim größten Event des Jahres hat es dabei in sich.

Nach über sechs Jahren Abstinenz kehrte Shane McMahon am Montag zur WWE zurück und forderte in einem Segment, bei dem es um die Verleihung des Vincent J. McMahon Awards ging, die Rolle als Chef der TV-Show Monday Night Raw ein. Als Grundlage des Angles fungierte eine angebliche Vereinbarung zwischen Shane und seinem Vater, die vor Jahren getroffen worden sein und noch immer Gültigkeit besitzen soll.

Die Übernahme der Montagsshow durch seinen Sohn könne laut Vincent McMahon allerdings nur unter der Bedingung erfolgen, dass Shane zuvor ein Match, welches durch den WWE-Boss festgelegt wird, für sich entscheiden kann.

Beim Gegner handelt es sich um den Undertaker, als Matchart entschied sich der 70-Jährige für ein Hell-in-a-Cell-Match. Stattfinden wird selbiges bei der 32. WrestleMania-Ausgabe, die am 3. April im AT&T Stadium in Texas ausgetragen wird.

Bis zum Jahr 2010 war Shane-O-Mac, so der Spitzname des 46-Jährigen, in diversen Rollen vor sowie hinter der Kamera tätig und begeisterte die Fans mit teils spektakulären Aktionen. Im Anschluss verließ er die Promotion jedoch, um anderweitigen Geschäftsinteressen nachzugehen.

Die WWE-Champions im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung