Head-to-Head: Battleground 2015

Bricht Owens das Cena’sche Gesetz?

Von Maurice Kneisel/Marcus Hinselmann
Samstag, 18.07.2015 | 07:16 Uhr
Zwischen US-Champ John Cena (l.) und Kevin Owens steht es 1:1
© © 2015 wwe, inc. all rights reserved

Bei Battleground (Montag ab 1:30 Uhr im User-Talk) muss Seth Rollins seine WWE World Heavyweight Championship gegen Brock Lesnar verteidigen. Zudem setzt John Cena die United States Championship gegen Kevin Owens aufs Spiel und Roman Reigns trifft auf Bray Wyatt. Die SPOX-Tipps zum Pay-per-View.

R-Truth vs. King Barrett (Kickoff Match)

Marcus Hinselmann: Was wurde nicht alles in vorherigen H2H über die Situation von Barrett berichtet? Viel Negatives. Geändert hat sich seitdem überhaupt nichts. So langsam sehe ich seine Hoffnungen mehr und mehr schwinden. R-Truth auf der anderen Seite macht das, was er am besten kann: durch sinnlose Faxen die Massen (inklusive mich) belustigen. Auch wenn er im Ring äußerst unattraktiv ist, so ist seine Art wahrlich lustig. Dennoch wird King What's up seine Pappkrone, Handtuch und "Zepter" ablegen müssen, denn der bedeutungslose Bullhammer von King Barrett wird ihn überrollen.

Maurice Kneisel: Du bezeichnest Truths In-Ring-Arbeit als unattraktiv, wenn sein Gegner der vielleicht langweiligste Worker im ganzen Roster ist? Darauf muss man auch erst mal kommen! Zu BNB wurde tatsächlich schon alles gesagt, sein King of the Ring-Sieg hat ihn tatsächlich noch weiter de-pusht als der vorherige IC-Run - wie auch immer man das hingekriegt hat. Eine weitere Niederlage gegen den dann wahren King What's up wäre die ultimative Demütigung, danach könnte man ihn eigentlich entlassen. Ich gehe allerdings auch davon aus, dass King Barrett seinem Gegner mit einem Royal Bullhammerden königlichen Pümpel entreißt.

WWE Tag Team Champions The Prime Time Players vs. The New Day

Hinselmann: Ich hatte wirklich nicht mit einem Titelverlust für The New Day gerechnet. Dennoch sind sie für mich weiterhin das derzeit bedeutendste Tag Team in der WWE. Die Prime Time Players ziehen nicht so gute Reaktionen, wie ich es erwartet hätte. Dieser Fakt, gepaart mit der absoluten guten Mir-auf-die-Nerven geh-Mentalität vom New Day, macht Zweitgenannte zum deutlich interessanteren Team.

Im H2H vor ein paar Monaten hatte ich bemängelt, dass sich beim New Day alles nur um das Klatschen dreht. Dies wurde mittlerweile ein wenig zurückgedreht und die Drei wissen wirklich zu unterhalten. Resultierend aus meiner Positivität, tippe ich daher auf The New Day. Was sagst du, sind Kofi, Xavier und Big E die derzeitige Nummer Eins?

Kneisel: In der leider verletzungsbedingt stark dezimierten Tag-Division sind sie momentan ohne Frage das Nonplusultra. Ich sehe die PTP allerdings als guten Gegenpol und deren Reaktionen weniger negativ als du. New Day hingegen haben leider ein wenig von ihrer Overness eingebüßt durch den Titelverlust.

Bezüglich des Matchausgangs stellt sich vor allem die Frage: Welche Champs hätten in den nächsten Monaten die sinnvolleren Gegner? Bei Titus und Darren sehe ich da wenig Potential, da es neben dem New Day kein relevantes Heel Team im Main Roster gibt - die Ascension zählt nicht. Auf Face-Seite hätte man hingegen die Lucha Dragons, die man problemlos over bringen könnte. Daher tippe auch ich auf einen Titelwechsel zurück zu The New Day.

Sheamus vs. Orton

Hinselmann: Die WWE verwendet wieder den typischen Zyklus für einen Money in the Bank-Kofferträger: Übergangsfehden ohne jegliche Spannung. Wer bietet sich dafür besser an als Randy Orton? Diese Fehde hat wirklich rein gar nichts, das sie interessant macht. Mal abgesehen davon, dass ich Sheamus als MitB-Sieger unangenehm finde, kann ich ihn mir absolut nicht als WWE Champion vorstellen.

Irgendwie kommt mir die Paarung zwischen den beiden Veteranen sehr ausgelutscht vor. Dabei kann ich mich gar nicht entsinnen, wann sie das letzte Mal bei einem PPV gegeneinander angetreten sind. Schlussendlich erwarte ich rein gar nichts und hoffe/rechne mit einem Sieg von Randy Orton, da nach WWE-Logik der MitB-Koffergewinner immer schwach dargestellt werden muss.

Kneisel: Ich erinnere mich noch sehr genau an ein Aufeinandertreffen der Beiden, wenn auch nicht bei einem PPV: beim Post-WrestleMania RAW 2013. Damals war die unfassbar heiße Crowd so gelangweilt von ihnen, dass sie das Match mit ihren Chants gekapert und völlig lächerlich gemacht haben. Was hat sich seitdem geändert? Randy ist gefühlt belangloser und Sheamus sieht noch lächerlicher aus. Als glaubwürdigen Champ kann ich ihn mir genauso wenig vorstellen wie du, aber die WWE hat sich nun mal entschieden, ihm den Koffer zu geben. Ich tippe auf einen DQ-Sieg für Randy Orton. Sheamus wird ihm am Ende ordentlich mit Waffen zusetzen und so der gefühlte Sieger sein. "Are you not entertained?" Nope!

Roman Reigns vs. Bray Wyatt

Kneisel: Bray hält Promos via Titantron, macht Psychospielchen und taucht bestenfalls sporadisch auf... hatten wir das nicht schon mal? Ach ja: JEDES VERDAMMTE MAL! In dieser Fehde bekam man ihn sogar verhältnismäßig oft im oder zumindest am Ring zu sehen, was aber nichts daran ändert, dass die WWE beim Pseudo-Face of Fear weiterhin munter Potential verschenkt. Immerhin war die anfängliche Einbindung der Clips von Roman mit seiner Tochter gelungen.

Da die Fehde im Zweifel bis zum SummerSlam gezogen und hundertprozentig von Reigns gewonnen wird, tippe ich hier auf einen Sieg von Bray Wyatt. Aber wie stellt man es an, einen Mann, der fast jede seiner bisherigen Fehden verloren hat, glaubwürdig gegen einen Roman Reigns siegen zu lassen, der sich noch vor wenigen Monaten von Brock Lesnar nicht unterkriegen ließ? Ich habe darauf spontan keine Antwort. Du, Marcus?

Hinselmann: Eine Idee hätte ich: Wyatt provoziert Reigns hinsichtlich seiner Tochter, Reigns lässt dies zu und wird disqualifiziert, weil er zu weit geht. Die ersten zwei Wochen der Fehde waren wirklich sehr unterhaltsam, gar furchteinflößend. Leider konnte man dieses Momentum nicht aufrechterhalten. Mittlerweile hat sich die Geschichte in eine 08/15 Fehde entwickelt. Bray Wyatt könnte eine große Nummer sein, würde man ihn nicht ständig in den wichtigen Momenten so schwach darstellen. Immer wieder kann ich nur sagen, dass er der perfekte Streakbreaker gewesen wäre.

Das hilft nun aber niemandem mehr. Mittlerweile bin ich der Überzeugung, dass Wyatt nie einen Haupttitel halten wird, die Offiziellen scheinen einfach vom Gesamtpaket nicht überzeugt zu sein. Ganz anders natürlich bei Roman Reigns. Seine Rückkehr zur Zusammenarbeit mit Dean Ambrose hat ihm enorme Sympathien eingebracht. Hinzu kommt seine deutlich interessantere Darstellung seit WrestleMania. Mittlerweile kann ich mir Reigns als Titelträger wirklich vorstellen. Da, wie du schon sagtest, die Chance auf ein SummerSlam Match der beiden sehr hoch ist, tippe ich im Sinne des Reigns-Gesamtsieges auf einen DQ-Sieg für Bray Wyatt.

Seite 1: Kickoff Match, Kampf um die Tag-Team-Titel und Reigns' Rache

Seite 2: Cena vs. Owens III, Rollins in Suplex-City und Fazit

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung