Elimination Chamber 2015, das Head-to-Head

NXT übernimmt den Main Roster

Von Maurice Kneisel / Kevin Bublitz
Freitag, 29.05.2015 | 12:40 Uhr
US Champ John Cena trifft bei Elimination Chamber auf NXT-Champion Kevin Owens
© © 2015 wwe, inc. all rights reserved

Bei Elimination Chamber stehen Sonntagnacht (ab 1:30 Uhr im User Talk) im American Bank Center von Corpus Christi die NXT-Superstars im Mittelpunkt wie nie zuvor: NXT-Champion Kevin Owens trifft auf John Cena, Neville und Bo Dallas nehmen ihre Fehde wieder auf und die Lucha Dragons und Ascension haben die Chance auf die Tag Team-Titel. Im Main Event verteidigt Seth Rollins seine WWE World Heavyweight Championship gegen Dean Ambrose. Die SPOX-Tipps.

Neville vs. Bo Dallas

Kevin Bublitz: Ich mochte die Fehde damals schon beim aktuellen Flaggschiff der WWE, NXT. Zwei ehemalige NXT Champions treffen erneut aufeinander. Bo hat deutlich mehr Profil nach seiner Rückkehr bekommen, er ist nicht mehr nur der weinerische Boliever, sondern kann mittlerweile auch richtig unangenehm werden. Neville ist verletzt und worked das gut. Bo wird das Bein ordentlich bearbeiten, darf aber hoffentlich auch andere Moves zeigen. Die Fehde wird hier sicherlich nicht ihr Ende finden, und so sehe ich gute Chancen auf einen Sieg von Bo Dallas, der für ihn auch wichtiger als für Neville wäre. Neville ist so oder so hoch im Kurs beim WWE Universe und könnte die Fehde am Ende gewinnen. Insofern freue ich mich auf ein tolles Match, das hoffentlich genug Zeit bekommt und schließe mit den Worten - die Hoffnung stirbt zuletzt. BOOOLIEVE!

Maurice Kneisel: Prinzipiell stimme ich dir zu. Die Paarung und generell die aktuelle Darstellung von NXT im Main Roster sind klasse, man greift sogar alte Fehden, die nur ein Teil der Fans seinerzeit gesehen hat, wieder auf. Dementsprechend würde ich mir auch eine längere Fehde im Main Roster wünschen. Allerdings steht als nächster PPV schon in zwei Wochen Money in the Bank an und ich gehe davon aus, dass Neville einer der Teilnehmer im Ladder-Match sein wird - was gegen eine längere Fehde spräche. Außerdem wirkt es leider auch nicht so, als sei der WWE Bo wichtig genug, um ihn wiederholt bei PPVs zu präsentieren. Da Dallas bei den Aufeinandertreffen stets das letzte Wort hatte, setze ich trotz Beinverletzung auf einen Sieg von Neville.

Divas Champion Nikki Bella vs. Paige vs. Naomi (Triple Threat Match)

Kneisel: Schön, dass Paige zurück ist. Da man momentan neben den drei hier Beteiligten und, mit viel Wohlwollen, Natalya und Brie keine ernstzunehmenden Diven im Main Roster hat, tut die Aufstockung zur Dreierfehde dem Ganzen gut. Paige ist durch den Turn von Naomi, bei dem sie aus den Shows geschrieben wurde, logisch eingebunden worden. Darüber, dass dieses Match nicht mal ansatzweise an die NXT-Diven-Matches ran reichen wird, braucht man eh keine Worte mehr zu verlieren. Da Nikki seit ihrem völlig unerklärten Turn merklich an Standing verloren hat, gehe ich davon aus, dass man ihr hier den Titel abnimmt und ihn Naomi gibt, die sinnvoll längerfristig mit beiden Faces fehden kann.

Bublitz: Wie kannst du zu diesem Match so viele Worte finden? Lass uns Triple H via Twitter bombardieren, dann bekommen auch die Diven (vielleicht ja dann auch wieder Wrestlerinnen) bald ein gutes Matchbooking im Main Roster. Wie dieses Match ausgeht? Entweder gewinnt Naomi, oder aber Paige. Nikki verliert den Gürtel - endlich. Im Endeffekt ist es einfach immer noch nicht relevant.

John Cena vs. Kevin Owens

Bublitz: KO ist großartig. Ich habe mir seinen Auftritt bei Cenas Open US Title Challenge vor zwei Wochen bei RAW mehrfach angeschaut. Das war am Mic groß, sein Auftreten insgesamt war groß, die Powerbomb sowieso. Und: John und Kevin harmonieren bisher sehr gut. Owens wird man wohl hoffentlich nicht als Rookie verkaufen, der noch von Cena lernen muss - auch wenn sein vorlautes Mundwerk etwas in diese Richtung vermuten lässt. Ich sage nur: "Veteran advice? Are you kidding me!? I've been doing this for fifteen years! So you don't get to give me advice ever, you understand me!?" Also sperrt Vince McMahon in die Besenkammer und lasst es Hunter booken. Ob er den US Champ pinnen darf? Das wäre ein Moment mit Impact, ich glaube aber trotz einem eingesperrten Vince eher an einen No Contest oder einen klassischen DQ mit einigen "Holy Shit" Momenten. Oder anders ausgedrückt: Cena darf nicht clean gewinnen!

Kneisel: Kevin ist überragend, mein absolutes Highlight bei NXT und nun auch im Main Roster. Sein Auftreten und seine gesamte Darstellung erinnern an Brock Lesnar, bzw. er kommt dem im aktuellen WWE Roster am mit Abstand nächsten. Die Darstellung bei RAW war, wie du schon beschrieben hast, fantastisch und lässt für die Zukunft hoffen. Immerhin musste sich selbst Seth Montag einreden, dass er trotz Owens weiterhin die Gegenwart und Zukunft der Liga sei. Fakt ist: Kevin erhält eine Chance, die es so noch für keinen NXTler gab und die hat er sich absolut verdient. In einem Punkt bin ich aber nicht so sicher wie du - nämlich dass man ihn, so lächerlich es auch wäre, Sonntagnacht nicht als Rookie darstellt. Er wird Cena grün und blau prügeln und ich hoffe inständig, dass das Match letztlich wirklich in einem No Contest oder per DQ endet. Doch für Vince ist Owens eben doch ein Rookie, der gegen einen der größten Stars, die er je geschaffen hat, antreten darf. Deswegen habe ich die Befürchtung, dass John Cena am Ende einmal mehr zurückkommt und die verdammten Odds overcomed. Hoffentlich nicht zu KOs Schaden.

Seite 1: Neville vs. Dallas & Bella vs. Paige vs. Naomi & Cena vs. Owens

Seite 2: Intercontinental Championship & Tag Team Championship & World Heavyweight Champion

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung