Ambrose vs. The Authority

Von Maurice Kneisel
Montag, 21.07.2014 | 08:47 Uhr
Dean Ambrose und Seth Rollins prügelten sich auf dem Parkplatz.
© 2014 wwe, inc. all rights reserved

Bei Battleground 2014 im Tampa Bay Times Forum verteidigte John Cena erfolgreich seine WWE-World Heavyweight Championship nach Cover an Kane. Das Match zwischen Dean Ambrose und Seth Rollins fiel aus und The Miz sicherte sich in der Battle Royal den vakanten Intercontinental Champion-Titel.

Fandango vs. Adam Rose (Kickoff Match)

In einem kurzen Match war Fandango zunächst am Drücker, ließ sich aber von Summer Rae und Layla ablenken, die gemeinsam mit den Rosebuds um den Ring tanzten und Roses Theme summten. Als er die beiden konfrontierte, fing er sich zwei saftige Ohrfeigen ein. Anschließend verpasste Adam Fandango noch einen Spinebuster und das Party Foul. Sieger: Adam Rose.

Cameron vs. Naomi (Kickoff Match)

Die beiden Ex-Funkadactyls begannen wenig überraschend mit Brawling, bis Cameron ihre ehemals beste Freundin nach draußen schickte und gegen den Apron rammte. Naomi wendete das Blatt mit einer Lou Thesz Press sowie Schlägen und Tritten, woraufhin Cameron das Weite suchte - oder es zumindest versuchte. Naomi stoppte sie und schleuderte sie in die Barrikade. Als es wirkte, als sei Naomi auf dem Weg zum Sieg, verpasste Cameron ihr einen Tritt ins Gesicht und schickte sie nach einem Griff ins Haar ins Seil, um sie anschließend einzurollen. Siegerin: Cameron.

WWE Tag Team Champions The Usos vs. The Wyatt Family (2-out-of-3 Falls Match)

Nach schnellem Beginn übernahmen die Wyatts die Kontrolle und dominierten die Champs mit Kraft und Härte. Mit häufigen Wechseln hielten sie Jey Uso in der eigenen Ecke, bis denen das Hot Tag gelang - und Jimmy mitten in den Big Boot von Luke Harper lief. Cover, 1-0 Wyatts. Die Hünen machten anschließend weiter, wie sie angefangen hatten und hielten nun Jimmy in ihrer Ecke.

Als dieser sich nach einem Backflip befreien und in die eigene Ecke retten konnte, gelang der Wechsel und Jey überraschte seinerseits den ins Leere rennenden Harper mit einem Rollup. 1-1. Die nun äußerst wütenden Wyatts übernahmen erneut die Kontrolle, doch die Usos schickten sie nach draußen und es setzte zwei gewohnt schöne Planchas von Jimmy, bevor er sich per Lauf über die Barrikade sehenswert auf Harper stürzte.

Das Momentum war nun auf Seiten der Brüder, nach einem Whisper in the Wind ging das Pin an Luke bis Zweieinhalb, doch dieser kam mit einem weiteren Big Boot zurück. Tope hinterher. Das Tempo ging in der Folge merklich hoch, es folgten mehrere Near Falls, u.a. nach einer krachenden Sitdown Powerbomb Harpers. Er wechselte Erick Rowan ein, der per Flying Bodysplash daneben segelte.

Hot Tag Usos, Jey per Supersplash - doch wieder nur bis Zweieinhalb! Die Halle kochte endgültig über, als Rowan den Usos einen Double Superplex verpasste - eine irre Szene! Tag mit Harper, der Jimmy per Spinning Clotheline ummähte - doch auch das war's noch nicht, da Jey das Cover aufbrach. Stattdessen erst ein Superkick gegen Luke, dann Double Superkicks gegen beide Wyatts. Double Supersplash gegen Harper hinterher. Sieger und weiterhin WWE Tag Team Champions: The Usos.

Während eines Backstage-Interviews wurde Rollins von Ambrose attackiert. Dean prügelte wie besessen auf den Money-in-the-Bank-Kofferträger ein, bis er von mehreren Kräften unter Anleitung von Triple H aus dem Gebäude befördert wurde.

Divas Champion AJ Lee vs. Paige

Die Frenemies begannen mit einem Handshake, die Halle mit "CM Punk"-Chants. AJ mit einem schnellen Rollup, den Paige konterte und anschließend mit Brawling weiter machte. Das Mudhole Stomping und die Kniestoßserie in den Seilen wirkte nicht mehr ganz so freundschaftlich. Paige dominierte weiterhin und schleuderte AJ in die Barrikade, bevor sie ihr eine Sunset Flip Powerbomb vom Toprope verpasste.

Während im Publikum ein "Let's go AJ" - "Let's go Paige" Chant-Duell startete, konterte AJ einen Spinout Bottom in den Black Widow, doch Paige befreite sich und brachte den Paige Turner durch. Die Championesse kam in letzter Sekunde aus dem Pin. Ansatz zum Paige Tap Out, doch AJ rollte sich raus und verpasste ihr den Shining Wizard. Siegerin und weiterhin Divas-Champion: AJ.

Jack Swagger vs. Rusev

Wie schon bei Raw, brachte Lana vor dem Match das Publikum wieder kräftig zum Kochen, Zeb Colter hielt dagegen. Ein lauter "Let's go Swagger"-Chant und "We the People" hallten durch die Halle, bevor die "USA"-Rufe losgingen. Im Match dominierte Rusev und hielt Jack mit einem Nerve Hold am Boden.

Als Swagger das Blatt wendete, konterte Rusev und stürmte per Kick mitten in den Patriot Lock. Die Halle jubelte, während der Wahl-Russe den Tapout andeutete. Als er sich nach draußen rettete, ging der Real American hinterher und hielt weiter den Griff, bis Rusev ihn in die Ringtreppe schickte. Swagger wurde daraufhin ausgezählt. Sieger: Rusev. Anschließend setzte er weiter nach und nahm Jack in den Acolade.

Dean Ambrose vs. Seth Rollins

Rollins betrat die Halle, schnappte sich ein Mikrophon und forderte Justin Roberts auf, ihn zum Sieger zu erklären, was dieser auch tat. Seth feierte mit seinem Koffer und machte sich auf dem Weg die Rampe hoch... als plötzlich Dean auftauchte und ihn ins Publikum schleuderte. Nach einem kräftigen Schlagabtausch schickte er ihn von der Barrikade auf das spanische Kommentatorenpult.

Einmal mehr tauchte die Security auf und versuchte, Ambrose aus der Halle zu schleifen, doch der Lunatic Fringe befreite sich mehrfach und prügelte immer wieder auf Rollins ein. Nun kam auch HHH hinzu und mit vereinten Kräften schien man Dean kontrollieren zu können, nur damit Rollins sich auf die Meute stürzte und erneut Chaos ausbrach. Anschließend trug die Security Dean raus, während Hunter auf der Rampe unter lauten Buhrufen Rollins' Arm hob. Sieger: Seth Rollins?

Seite 1: Tag Team Championship, AJ Lee und Ambrose vs. Rollins

Seite 2: Ambrose vs. Rollins Teil 2, Battle Royal und Fatal 4 Way

Alle WWE-Champions der Geschichte im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung