Montag, 28.10.2013

Hell in a Cell 2013, das Roundup

Zwischen Himmel und Hölle

Bei Hell in a Cell in der American Airlines Arena von Miami wurde ein neuer WWE Champion gekrönt: Randy Orton sicherte sich den Titel in einem kontroversen Match gegen Daniel Bryan, bei dem Shawn Michaels eine gewichtige Rolle spielte. John Cena nahm bei seinem Comeback Alberto Del Rio die World Heavyweight Championship ab und CM Punk besiegte Ryback und Paul Heyman.

Daniel Bryan und Randy Orton schenkten sich einander nichts
© 2013 wwe, inc. all rights reserved
Daniel Bryan und Randy Orton schenkten sich einander nichts

Damien Sandow vs. Kofi Kingston (Kickoff Match)

Da Curtis Axel aufgrund einer Hüftverletzung ausfiel, wurde kurzfristig ein Kickoff-Ersatzmatch angesetzt. Der amtierende Money in the Bank-Kofferträger ging vom Ringgong weg auf Kingston los, bis dieser sich befreien konnte, jedoch mit einem Springboard Bodypress ins Leere segelte. Sandow machte daraufhin weiter mit Brawling, bis er seinerseits ins Leere stürmte und sich eine Hurricanrana sowie den Boom Drop einfing.

Kofi deutete den Trouble in Paradise an, doch Sandow konnte ausweichen. Kingston blieb weiter am Drücker und brachte unter anderem zwei Springboard Bodysplashs durch. Als er gerade auf dem Weg zum Sieg schien, konterte Damien jedoch mit einem Tritt ans Bein und ließ den Silencer folgen. Sieger: Damien Sandow.

WWE Tag Team Champions Cody Rhodes & Goldust vs. The Shield vs. The Usos

Nach schnellem Beginn von Goldust gegen Rollins wechselte der Jey Uso ein. Fairer Handshake wischen den Faces, anschließend konnte das Match richtig losgehen. Die beiden Brüderpaare zeigten gutes Tag Team Wrestling und wechselten in schöner Regelmäßigkeit, bis Reigns sich selbst eintagte und Goldust hinterrücks attackierte. Der Shield hielt den Veteran daraufhin lange im Ring und in der eigenen Ecke.

Schließlich befreite Goldust sich mit einem DDT gegen Reigns sowie einem Back Body Drop gegen Rollins, doch als er sich nacheinander zum Wechsel in die eigene Ecke sowie in die der Usos warf, hatten die Shield-Mitglieder die jeweiligen Superstars bereits vom Apron gerissen. Reigns übernahm daraufhin erneut die Kontrolle und verhöhnte Goldust - bis der mit einem Powerslam konterte und Cody per Hot Tag ins Match schickte. Moonsault gegen Rollins, der Disaster Kick sollte folgen, doch Seth wich aus. Wenig später brach komplettes Chaos aus, bis Jimmy und Seth als Einzige im Ring standen und der Uso seinem Gegner den eingeworfenen Samoan Drop verpasste.

Cody wechselte sich selbst ein und wollte Rollins die Cross Rhodes verpassen, doch Rollins konterte und setzte zu einem Superplex an. Nächster Konter, stattdessen zeigte Cody einen Superplex aus dem Ring nach draußen auf die vier weiteren Superstars! Eine irre Szene! Zurück im Ring, brach Jimmy in letzter Sekunde ein Pin auf, nur um anschließend ins Spear von Reigns zu laufen. Einmal mehr Chaos im Ring, einer nach dem anderen segelte nach draußen, bis Cody im Ansatz zu Rollins' Running Powerbomb landete. Doch Cody befreite sich, Goldust mit dem Throat Trust und sein Halbbruder ließ die Cross Rhodes folgen. Sieger und weiterhin WWE Tag Team Champions: Cody Rhodes & Goldust.

Anschließend betratThe Miz die Halle und sprach die Attacken der Wyatt Family aus den letzten Wochen an. Bray erschien auf dem Titantron und hielt eine seiner typischen Promos. Als die Lichter wieder angingen, wurde Miz erwartungsgemäß von Luke Harper und Erick Rowan attackiert - bis plötzlich die Rampe Feuer fing und Kane unter dem lautstarken Jubel der Crowd die Halle betrat, um das Duo in die Flucht zu schlagen (und zu treten). Anschließend verpasste er noch Miz den Chokeslam from Hell.

Fandango & Summer Rae vs. The Great Khali & Natalya

Nach einer kurzen Salsa-Einlage von Mr. und Mrs. Fandango legten die Herren im Ring los. Khali dominierte zunächst und verpasste seinem Gegner einen krachenden Overhead Chop auf die Brust. Summer kam keifend in den Ring, Natalya folgte. Rae, die ihr In-Ring Debüt im Main Roster feierte, zeigte einen Backslide sowie einen Dropkick, auf eine weitere Tanzeinlage folgte eine Headscissor am Boden.

Natty befreite sich mit einem Neck Snap, woraufhin Summer Fandango einwechselte. Natalya mit dem Sharpshooter-Ansatz gegen Fandango, der nach draußen floh und Hornswoggle attackieren wollte. Khali zerrte den Tänzer zurück in den Ring, wo er sich jedoch diverse Attacken aufs Knie einfing. Nachdem Khali wieder an den Drücker kam, wechselte Summer sich erneut selbst ein, musste von Natalya jedoch die Discus Clotheline einstecken. Den Sharpshooter konterte sie, schickte Natalya mit dem Hals voran ins Seil und rollte sie erfolgreich ein. Sieger: Summer Rae & Fandango.

United States Champion Dean Ambrose vs. Big E Langston

Nachdem sein Shot auf den IC-Titel durch die Verletzung von Curtis Axel flach fiel, hatte Big E während der Pre-Show Dean Ambrose herausgefordert.

Das Match begann mit einer Ohrfeige von Dean und zwei knallharten Clothelines sowie einem Running Shoulderblock in die Ecke durch Langston. Einen Crossbody fing der Brocken in der Luft ab und verpasste dem Champ einen Side Backbreaker. Comeback-Versuche erstickte Big E ein ums andere Mal im Keim, bis Ambrose ihn mit dem Kopf voran in den Pfosten rammte.

In der Folge hielt er Langston mit Brawling unter Kontrolle, ohne aber mit seinen Pinversuchen über Eins hinaus zu kommen.

Mit einem Camel Clutch sowie dem Sleeperhold wollte er seinen Gegner mürbe ringen, doch Big E meldete sich mit zwei krachenden Clothelines zurück, bevor der Big Splash ins Leere ging. Im zweiten Versuch gelang das Move, das Big Ending sollte folgen. Ambrose befreite sich und versuchte, aus der Halle zu fliehen, wurde aber zurückgeholt. Wieder im Ring, nutzte das Shield-Mitglied die Ablenkung gegen einen blutenden Langston zum DDT. Als er wenig später auf dem Apron stand, nahm Big E Anlauf und rammte ihn via Running Shoulderblock nach draußen, wobei er im Stile eines Suicide Dive gleich mitsegelte. Dean wurde daraufhin ausgezählt. Sieger durch Countout: Big E Langston. Langston holte Ambrose zurück in den Ring und verpasste ihm doch noch das Big Ending. Nach dem Match mussten beide Männer, die während des Matches mit den Köpfen zusammen gerasselt waren, backstage genäht werden.

Seite 1: Rhodes & Goldust vs. The Shield vs. The Usos, Ambrose vs. Big E Langston

Seite 2: CM Punk vs. Ryback & Paul Heymann, Alberto Del Rio vs. John Cena

Seite 3: Randy Orton vs. Daniel Bryan, Divas Champion AJ Lee vs. Brie Bella

Maurice Kneisel

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.