Slobberknocker: WWE Tour-Edition

"Schnauze halten, Ihr Idioten!"

Von Maurice Kneisel
Montag, 16.04.2012 | 11:28 Uhr
The Miz beleidigte die Fans in Stuttgart zur Abwechslung auf Deutsch
© 2012 WWE, inc. all rights reserved

Die RAW-Superstars waren im Rahmen der WrestleMania Revenge Tour zu Gast in der Porsche Arena. Auf dem Programm standen neben dem Main Event CM Punk vs. Chris Jericho unter anderem eine Autogrammstunde mit Zack Ryder sowie ein Interview mit Dolph Ziggler und Vickie Guerrero. Ein Tour-Bericht aus Stuttgart, Slobberknocker-Style.

"Schnauze halten, Ihr Idioten. Ja, ja, ja, Ihr Idioten. Ich bin der Größte. Ich bin der Größte, denn ich bin der Miz und ich bin... AAAAAWESOOOME!!!"

Nein, keine Sorge - ich bin während des Besuchs der WrestleMania Revenge Tour in Stuttgart am vergangenen Freitag weder komplett geisteskrank noch schizophren geworden.

Vielmehr handelt es sich dabei um den Wortlaut der Promo, die The Miz vor seinem Match in feinstem Deutsch zum Besten gab. Statt Anerkennung erntete er dafür aber nur lautstarke Buhrufe, unfassbar! Wann lernen die Leute endlich, dass man Awesomeness nicht ausbuht?

Von Rosas Top bis zur Big Red Machine

Aber egal, zurück auf Anfang. WWE-Tour in Deutschland, das bedeutete endlich mal wieder raus aus dem Alltagstrott und meinen Verpflichtungen als SPOX-WWE-"Experte" nachkommen. Das dazu gehörige Programm war fast so prall gefüllt wie der Hauch von Top, den Rosa Mendes später am Abend trug.

Erst eine Autogrammstunde mit Zack Ryder und (theoretisch) Eve in der Innenstadt, dann gleich weiter zur Porsche-Arena für ein schickes Doppelinterview mit Dolph Ziggler und Vickie Guerrero; und als krönender Abschluss natürlich die RAW-House-Show.

In entsprechender "YES! YES! YES!"-Stimmung reiste ich ins Schwabenländle. Vor Ort stand zunächst ein Treffen mit meinem ehemaligen SPOX-Kollegen Matthias Tröndle an, der bereits im Vorfeld seine Pläne für den Abend klar formuliert hatte: Ring stürmen, Kane vermöbeln! War die Big Red Machine überhaupt angekündigt?! Die Aussicht auf einen saftigen Chokeslam from Hell ließ mich hoffen.

Eine Meute voller Autogrammjäger

Für den ersten Termin ging es in die Schulstraße 1 zum "GameStop", wohin man uns netterweise eingeladen und Tickets zur Verlosung bereit gestellt hatte. Das Ladenlokal war selbst für Stuttgart-nOObs praktischerweise unübersehbar, da die Schlange der Autogrammjäger mal eben die komplette Seitenstraße füllte.

Eigentlich sollte die Veranstaltung auf 300 Teilnehmer beschränkt sein, es wirkte aber, als seien deutlich mehr Leute gekommen. Darunter befanden sich natürlich auch unsere Gewinnspiel-Sieger, inklusive den mySPOX-Usern Biedel und Aristide_Bance. Schön, Euch mal persönlich kennengelernt zu haben, Jungs!

Blog Ruinieren Smarks das Wrestling?

Im Laden wurden wir in den großzügig geschnittenen Pressebereich geschickt, während die Schlange nebenan immer länger wurde. Nun war zunächst Warten angesagt, denn der gute Zack hatte scheinbar noch nichts zu Mittag gehabt und ließ sich zwei fette McDonald's-Tüten besorgen (Nein, für die Erwähnung bekomme ich keine Kohle).

Happy Meal mit Zack Ryder

Frisch gestärkt kam er dann endlich raus - natürlich frenetisch mit "Woo Woo Woo!"-Rufen gefeiert - um geduldig alles zu signieren, was man ihm unter die Nase legte und gewohnt breit für Fotos zu grinsen. Da hatte wohl einer ein Happy Meal geordert... ok, der war echt mies. Wo seine angekündigte Kollegin steckte, kläre ich später auf.

Durch die Verzögerung etwas in Zeitnot geraten, hetzten wir zur U-Bahn-Station. Ein Glück, dass uns dort Biedel und Aristide wieder über den Weg liefen. Ohne die beiden hätten wir es niemals pünktlich durch den Tross VfB Stuttgart-Fans geschafft, der zeitgleich zur Bundesliga-Partie gegen Werder Bremen in der nebenan gelegenen Mercedes-Benz Arena pilgerte. So erreichten wir zwar völlig abgehetzt, aber doch zeitig das Restaurant "Grandl" und wurden durch einen Seitengang gelotst.

Während wir auf unseren Interview-Termin warteten, kam plötzlich die Ansage: Jeden Moment spaziert hier jemand durch den Gang, den ihr auf keinen Fall anstarren dürft! Wer kam uns wenige Sekunden später entgegen? Mr. Fruity Pebbles höchstpersönlich, John Cena. Ich schwöre auf das Grab von Katie Vick, wir haben unser Bestes gegeben bei dem Versuch, weg zu gucken.

Mark-Out dank Mr. Ziggles

Im Anschluss hatten Dolph und Vickie dann Zeit für uns, wenn auch nur wenig. Das Ergebnis könnt Ihr demnächst auf SPOX nachlesen, vorab nur so viel: Fünf Minuten reichten vollkommen aus, um festzustellen, dass die beiden a) Mengenrabatt in jedem Sonnenstudio auf diesem Planeten sowie auf Selbstbräuner bekommen und b) dass sie einfach nur verdammt sympathisch sind.

Mit dem Interview in der Tasche und einem mittlerweile ordentlich euphorisierten Kollegen zur Seite, der dank Mr. Ziggles wohl soeben seinen ersten Mark-Out erlebt hatte, ging es nach Stipvisiten an Souvenir- und Fressstand ab auf unsere Plätze. Zeit für Action!

Seite 2: CENATION, Hoeski-Chants und die Suche nach Kane

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung