WWE - Diva des Monats

Beth Phoenix: Die Glamazone

Von Maurice Kneisel
Freitag, 05.08.2011 | 08:26 Uhr
Beth Phoenix steigt seit über zehn Jahren in den Ring und gewann dreimal die Women's Championship
© 2011 wwe, inc. all rights reserved.

The Glamazon zählt zu den dominantesten Diven in der Geschichte der WWE. Die dreifache Women's-Champion wird beim in der Nacht auf den 15. August stattfindenden SummerSlam (ab 1.45 Uhr im LIVE-TICKER) auf Divas-Champion Kelly Kelly treffen, der sie schon im Vorfeld ordentlich den Hintern versohlt hat. Was aber die Wenigsten wissen: Das Kraftpaket ist eine echte Pionierin und kam über einen Malwettbewerb zur WWE. SPOX präsentiert die Diva des Monats August: Beth Phoenix.

Größe: 1,70 Meter

Gewicht: 70 Kilogramm

Größte Erfolge: dreimalige WWE Women's-Champion

WWE-Debüt: 2006

Beth Phoenix: Das zarte Kraftpaket

Jeder Fan hat seine ganz eigene Geschichte, wie er zur WWE kam. Dies gilt auch für Beth Phoenix: Sie gewann als Kind bei einem Malwettbewerb Eintrittskarten für eine WWE-Show und beschloss damals, eine Diva zu werden. Mit Malstiften kann man sich die nicht mehr ganz so kleine Beth mittlerweile allerdings nicht mehr vorstellen, denn dafür ist sie im Ring einfach zu dominant. Und erfolgreich.

Dreimal gewann die 30-Jährige, die mit bürgerlichem Namen Elizabeth Kocianski Carolan heißt, bislang den Women's-Champion-Titel der WWE. Und beim Summerslam hat sie die Chance, sich erstmals auch die Divas-Championship zu sichern. Dann trifft Phoenix auf den amtierenden Champion, Kelly Kelly.

Pionierin in Männerdomänen

Vor ihrer Zeit im Pro Wrestling war Beth eine erfolgreiche Ringerin. Sie war die erste weibliche Athletin in der Geschichte des Teams der Notre Dame Highschool in Elmira New York und sicherte sich mehrere Titel. Schon damals war sie davon überzeugt, dass ein guter Ringerhintergrund ihr später helfen würde, sich ihren Kindheitstraum zu erfüllen.

Nach ihrem Abschluss im Jahr 1998 meldete Phoenix sich nicht nur am Canisius College in Buffalo, New York an, sondern zudem auch in einer Pro-Wrestling-Schule. Ihre erste Wahl war das in der Nähe von Calgary in Kanada situierte legendäre Hart Dungeon des mittlerweile verstorbenen Vaters von Bret The Hitman Hart, Stu. Diesen Traum konnte sie sich aufgrund der Distanz allerdings nicht erfüllen.

Stattdessen wurde sie von den All-Knighters trainiert, einem Duo, das später ein paar Gastauftritte bei der WWE feierte. Im Anschluss trat Beth bei diversen Indipendent Promotions an. Ihr In-Ring-Debüt bestritt sie gegen eine gewisse Alexis Laree, den Meisten besser bekannt als die ehemalige WWE-Diva Mickie James.

2003 trat Phoenix als einzige Frau bei Far North Wrestling an und sicherte sich in einem Match gegen zwei männliche Kontrahenten die Cruiserweight-Championship der Liga. Vor ihrem Wechsel zur WWE 2004 war sie in der größten Frauen-Promotion der USA, Shimmer, aktiv.

Ein kurzes Debüt

Ihr WWE-Debüt feierte Beth Phoenix 2006 als Verbündete von Trish Stratus, indem sie deren Rivalin und ihre alte Bekannte Mickie James attackierte. Nach nur vier Wochen verschwand sie allerdings schon wieder aus dem Rampenlicht, da sie sich in einem Match gegen Victoria einen Kieferbruch zuzog.

Die Regenarationsphase betrug ein Jahr, während dem sie sich diverser Operationen unterziehen und eine Titanplatte in den Kiefer einsetzen lassen musste. Trotzdem kehrte sie schon nach zwei Monaten bei der damaligen Development-Liga der WWE, OVW, in den Ring zurück.

Glamarella und der Royal Rumble

Am 9. Juli 2007 gelang Phoenix als Heel der endgültige Sprung in den Hauptkader. Bei ihrem ersten Pay-per-View-Auftritt beim SummerSlam feierte sie einen Sieg in einer Battle Royal und wurde so zur Nummer-eins-Herausforderin auf die Women's-Championship, den damals Candice Michelle hielt.

In der Folge nannte sie sich selbt The Glamazon und attackierte wiederholt die Face-Diven um Mickie und Candice, der sie bei No Mercy im Oktober den Titel abnahm.

Zwischen 2008 und 2009 präsentierte Phoenix auch ihr komödiantisches Talent, als sie vor den Kameras eine Romanze mit Santino Marella einging. Das eigenwillige Paar, unter dem Namen Glamarella bekannt, sicherte sich in einem Mixed-Tag-Team-Match beim SummerSlam in einem Doppel-Titelmatch die Women's- und Intercontinental-Championships von Mickie James und Kofi Kingston.

Ein weiteres Karriere-Highlight gelang Beth 2010, als sie als erst zweite Frau nach Chyna am Royal-Rumble-Match teilnahm. Sie betrat den Ring als Sechste und eliminierte The Great Khali, bevor sie selbst nach 1:37 Minuten von CM Punk über das oberste Seil befördert wurde. Nach knapp einem Jahr als Face turnte sie bei RAW am 1. August 2011 wieder Heel, als sie eine Nummer-eins-Herausforderinnen Battle Royal gewann und anschließend den amtierenden Divas-Champion Kelly Kelly attackierte.

Alle WWE-Termine im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung