Kelly Kelly: Twice as nice

Von Maurice Kneisel
Dienstag, 05.07.2011 | 11:22 Uhr
Kelly Kelly feierte 2006 ihr WWE-Debüt
© 2011 wwe, inc. all rights reserved.

Seit Jahren zählt Kelly Kelly zu den absoluten Publikumslieblingen in der WWE und lässt vor allem die männlichen Herzen höher schlagen. Dabei hat die gerade mal 24-Jährige schon einen langen Weg hinter sich: Von der Exhibitionistin zum amtierenden Divas-Champion. SPOX präsentiert die Diva des Monats Juli.

Größe: 1,65 Meter

Gewicht: 49 Kilogramm

Größte Erfolge: WWE-Divas-Champion

WWE-Debüt: 2006

Kelly Kelly: Die Ex-Exhibitionistin

"So nice they named her twice" - dieser Satz ist bei Kelly Kelly Programm. Und so verliert nicht nur Raw-Kommentator Jerry The King Lawler grundsätzlich die Kontrolle über seinen Speichelfluss, wenn die Blondine zum Ring kommt, sondern ebenso das Gros der männlichen WWE-Fans.

Stellt sich nur die Frage, ob die aus Jacksonville in Florida stammende Diva wirklich einen Gimmick-Namen brauchte. Denn ihr bürgerlicher Name Barbara Blank wäre mit Sicherheit nicht weniger passend gewesen. Aber gut, erinnert uns Barbie eben stattdessen an Kelly Bundy - definitiv auch nicht die schlechteste Assoziation.

Ein heißer Strip nach dem anderen

Ihre Fitness verdankt die 24-Jährige der Gymnastik, die sie während ihrer Kindheit und Jugend zehn Jahre lang betrieb. Nachdem sie aufgrund einer Verletzung aufhören musste, versuchte sie es mit Cheerleading. Vor ihrer Zeit im Ring studierte Kelly Fernsehjournalismus und war als Bikini-Model tätig.

Dabei wurde sie von John Laurinaitis, der bei der WWE für die Talentsichtung zuständig ist, entdeckt - den Guten hat offensichtlich überzeugt, was er sah. Kelly jedenfalls hat es nicht geschadet, nach einem kurzen Zwischenstopp bei Florida Championship Wrestling (FCW) feierte sie mit gerade mal 19 Jahren ihr Debüt im ECW-Brand und wurde somit zur jüngsten Diva im Hauptkader.

Kellys Gimmick half ihr dabei, schnell zum Publikumsliebling zu werden: Sie verkörperte eine Exhibitionistin, die sich bei jeder Gelegenheit (fast) sämtliche Klamotten vom Leib riss und im Rahmen ihres Segments "Kelly's Expose" einen heißen Strip nach dem anderen hinlegte. Später formte sie gemeinsam mit zwei weiteren Diven die Tanz-Truppe Extreme Expose.

Absolute Fan-Favoritin

Mitte 2008 verabschiedete Kelly sich Richtung Raw und ließ ihr Exhibitionistinnen-Gimmick zurück wie ein abgelegtes Kleidungsstück. Dort konzentrierte sie sich mehr auf die Arbeit im Ring und eignete sich ein paar Moves an, darunter ihren Finisher, den K2 (ein Leg Drop Bulldog). In der Folge avancierte die Blondine immer mehr zur absoluten Fan-Favoritin.

Den Höhepunkt ihrer bisherigen WWE-Karriere erreichte Kelly im Rahmen der Raw-Sendung vom 20. Juni 2011: In einer speziellen "Power to the people"-Edition, bei der die Fans die Matches bestimmen durften, wurde sie mit deutlicher Mehrheit in ein Titelmatch gegen Brie Bella gewählt. Trotz Eingreifens von Bries Zwillingsschwester Nikki konnte sie das Match für sich entscheiden und gewann so erstmals die Divas-Championship.

Mittlerweile ist Kelly, die 2007 mit einigen ihrer Divas-Kolleginnen einen Gastauftritt im Musikvideo zu Timbalands Song "Throw it on me" hatte, auch über die WWE hinaus bekannt: Die Leser des Magazins "Maxim" wählten sie in diesem Jahr auf Platz 82 der 100 heißesten Promis. Und wenn K2 so weitermacht, dann wird es für sie nicht nur im Ring, sondern auch in der "Hot 100"-Liste weiter steil bergauf gehen.

Alle WWE-Termine im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung