Tennis

Antonia Lottner scheitert in der ersten Runde von Stuttgart

Von tennisnet
Antonia Lottner
© Porsche Tennis

Antonia Lottner (21) hat beim Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart den Sprung ins Achtelfinale verpasst. Die Wildcard-Inhaberin aus Düsseldorf musste sich in ihrem Auftaktmatch der 15 Jahre alten Qualifikantin Marta Kostyuk mit 4:6. 1:6 geschlagen geben. Die Ukrainerin, die zu Beginn der Saison mit ihrem Drittrundeneinzug bei den Australian Open für Aufsehen gesorgt hatte, ist die jüngste Erstrundensiegerin in der Schwabenmetropole seit Martina Hingis 1994.

Die Weltranglisten-158. Kostyuk trifft nun in der Runde der letzten 16 am Donnerstag entweder auf Caroline Garcia aus Frankreich (Nr. 6) oder die dreimalige Stuttgart-Gewinnerin Maria Scharapowa aus Russland, die dank einer Wildcard beim mit 816.000 Dollar dotierten Hallen-Sandplatzturnier dabei ist.

Julia Görges und Laura Siegemund spielen am Dienstagabend

Lottner, eine von fünf deutschen Starterinnen im Hauptfeld, konnte nur eine von neun Breakchancen gegen Teenie-Wunder Kostyuk nutzen. Die deutsche Nummer eins Julia Görges (Bad Oldesloe) bestreitet am Abend gegen die Tschechin Marketa Vondrousova ihre erste Partie, Vorjahressiegerin Laura Siegemund (Metzingen) trifft im Anschluss auf deren Landsfrau Barbora Strycova.

Derweil bekommt es Angelique Kerber (Kiel) am Mittwoch mit Wimbledonsiegerin Petra Kvitova (Tschechien/Nr. 8) zu tun, gegen die sie im Fed-Cup-Halbfinale am Sonntag 2:6, 2:6 verloren hatte.

Acht Top-Ten-Spielerinnen beim Porsche Tennis Grand Prix am Start

Die Siegerin erhält bei der 41. Auflage des Events, das in den vergangenen zehn Jahren neunmal von den Spielerinnen zum besten Turnier der Tour gewählt worden war, ein Preisgeld in Höhe von 140.193 Dollar sowie einen roten Sportwagen des Hauptsponsors.

Zum Favoritenkreis im hochkarätigen Starterfeld zählen unter anderem die Weltranglistenerste Simona Halep (Rumänien) und Wimbledon-Champion Garbine Muguruza (Spanien). Insgesamt gegen beim Porsche Tennis Grand Prix acht Top-Ten-Spielerinnen an den Start.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung