Tennis

WTA Linz: Andrea Petkovic besiegt auch Kristina Mladenovic und rauscht ins Halbfinale

Von Nikolaus Fink
Petkovic spielte stark
© GEPA

Andrea Petkovic setzt ihren Erfolgslauf beim WTA-Turnier in Linz fort. Im Viertelfinale besiegte die Deutsche Kristina Mladenovic mit 6:1 und 6:3.

Die Darmstädterin startete nach Erfolgen gegen die topgesetzte Julia Görges und Tatjana Maria voller Selbstvertrauen in die Partie gegen Mladenovic. Nach nur 25 Minuten führte Petkovic bereits mit 5:0 und spielte ihre Gegnerin beinahe komplett an die Wand.

Danach konnte sich die Freundin von Dominic Thiem zwar ihr erstes Game sichern, am Ausgang des ersten Satzes sollte das aber nichts mehr ändern. Petkovic servierte zu Null aus und holte sich den ersten Durchgang mit 6:1.

"Petko" wollte auch im zweiten Abschnitt sofort einen Nadelstich setzen, in einem Marathongame könnte Mladenovic aber alle sechs Breakbälle abwehren und mit 1:0 in Führung gehen. Im fünften Game war es dann aber doch soweit, Petkovic nahm der Französin den Aufschlag zum 3:2 ab.

Mit einem weiteren Break zu Null ging Petkovic anschließend mit 5:2 in Front. Vor den Augen ihres Freundes wollte sich die 25-Jährige dann aber noch nicht kampflos geschlagen geben, sie breakte zum 3:5 aus ihrer Sicht. Im darauffolgenden Servicegame war aber wieder alles beim Alten: Petkovic breakte aus und fixierte durch den 6:1 und 6:3-Erfolg den Einzug ins Halbfinale.

Spannende Halbfinalspiele in Linz

Dort wartet sie nun auf die Gewinnerin aus der Partie zwischen Anastasija Pavlyuchenkova und Ekaterina Alexandrova. In der jetzigen Form ist der 31-Jährigen der Finaleinzug auf jeden Fall zuzutrauen.

Im anderen Halbfinale treffen Alison van Uytvanck und Camila Girogi aufeinander. Beide konnten sich in ihren Viertelfinalbegegnungen in drei umkämpften Sätzen behaupten.

Das Tableau in Linz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung