Maria verpasst in Linz zweiten Halbfinal-Einzug

Von SID / Presseaussendung
Freitag, 13.10.2017 | 22:25 Uhr
Tatjana Maria verpasst den Halbfinaleinzug in Linz
© GEPA

Tatjana Maria hat das Halbfinale beim WTA-Turnier in Linz verpasst. Die 30-Jährige unterlag der an Nummer zwei gesetzten Barbora Strycova aus Tschechien mit 1:6, 3:6. Damit verpasst die Weltranglisten-52. die zweite Teilnahme an einem Halbfinale in diesem Jahr.

Von den Klängen von "Pretty Belinda", dem legendären Song von Chris Andrews, ist Belinda Bencic am Freitag um 14 Uhr beim "Upper Austria Ladies Linz" auf dem Weg zum Center Court begleitet worden. Und erst zweieinhalb Stunden später hat die Schweizerin den Platz verlassen, nachdem sie das Marathon-Match gegen die rumänische Qualifikantin Mihaela Buzarnesco mit 4:6, 7:5, 6:7 (4/7) verloren hatte.

Im zweiten Satz war bei Bencic, die von Turnierdirektorin Sandra Reichel eine Wildcard erhalten hatte, wieder Hoffnung aufgekeimt, als sie nach der Abwehr von drei Matchbällen einen dritten Satz erzwang.

Mit Belinda Bencic die eine Schweizerin im Viertelfinale ausgeschieden, mit Viktorija Golubic die andere Schweizerin ins Halbfinale aufgestiegen! Die Vorjahresfinalistin setzte sich gegen die Schwedin Johanna Larsson, die wegen einer Verletzung am linken Oberschenkel eine längere Auszeit beanspruchte, mit 6:3, 6:1 durch.

Mit Tatjana Maria ist indessen auch die letzte deutsche Starterin bei dem mit 250.000 Dollar dotierten Hartplatzturnier ausgeschieden. Am Donnerstag war Fed-Cup-Spielerin Carina Witthöft im Achtelfinale an der topgesetzten Slowakin Magdalena Rybarikova gescheitert, für Anna-Lena Friedsam war bereits nach der ersten Runde Schluss.

Freitag spätabends hat sich auch Magdalena Rybarikova für das Halbfinale des WTA-Turniers "Upper Austria Ladies Linz" qualifiziert. Die topgesetzte Slowakin bezwang Sorana Cirstea mit 5:7, 6:2, 6:1.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung