Tennis

WTA Finals: Sloane Stephens biegt Kiki Bertens in drei Sätzen

Von SID/tennisnet
Sloane Stephens hat in Singapur schon zwei Siege auf ihrem Konto
© getty

Zweiter Erfolg für French-Open-Finalistin Sloane Stephens hat beim WTA-Endspiel in Singapur ihren zweiten Sieg gefeiert. Die US-Amerikanerin besiegte Kiki Bertens in drei Sätzen.

Die Niederländerin Kiki Bertens hat beim WTA-Finale in Singapur den vorzeitigen Einzug ins Halbfinale verpasst. Die 26-Jährige verlor ihr zweites Gruppenspiel gegen French-Open-Finalistin Sloane Stephens (USA) mit 6:7 (4), 6:2, 3:6. Damit haben in der Roten Gruppe alle vier Spielerinnen noch Chancen auf den Einzug in die Vorschlussrunde.

Stephens andererseits feierte ihren zweiten Sieg vor Ort, nachdem sie zum Auftakt Naomi Osaka in zwei Sätzen keine Chance gelassen hatte. Für die US-Amerikanerin kommen diese Erfolge einigermaßen überraschend, im vergangenen Jahr hatte Stehens nach dem Gewinn des US-Open-Titels kein Match mehr gewonnen.

Bertens hatte zum Auftakt Angelique Kerber in drei Sätzen bezwungen, bei einem weiteren Sieg wäre ihr der Platz im Halbfinale nicht mehr zu nehmen gewesen. Kerber trifft am Freitag im letzten Gruppenspiel auf Stephens, bei einem Sieg steht die Kielerin im Halbfinale.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung