Tennis

WTA: Venus Williams trennt sich von Coach David Witt

Von tennisnet
Venus Williams sucht einen neuen Coach
© GEPA

Venus Williams hat sich nach einer enttäuschenden 2018er-Saison von ihrem Langzeit-Coach David Witt getrennt. Das bestätigen mehrere Medienberichte.

Hätte man es nicht ab und zu an den Einblendungen im TV anders gesehen, der Gedanke, dass Venus Williams ohne Coach auf der WTA-Tour unterwegs ist, wäre nicht abwegig gewesen. Denn, wie auch Schwester Serena, hat sich Venus den Freuden des On-Court-Coachings verschlossen. Ein Auftritt von David Witt an der Spielerbank der siebenfachen Grand-Slam-Siegerin ist nicht erinnerlich - und in Zukunft mithin unmöglich.

Wie verschiedene Quellen berichte, werden Witt und Venus Williams nach elf Jahren gemeinsamer Arbeit von nun an getrennte Wege gehen. Die Beendigung der Kooperation kommt nach einer Saison, die Venus einen Rückfall auf Position 38 der WTA-Charts beschert hat. Und das, nachdem die 38-Jährige in der Saison 2017 zweimal in einem Grand-Slam-Finale gestanden hatte: bei den Australian Open gegen Serena und in Wimbledon gegen Garbine Muguruza. Beide Endspiele verlor Venus allerdings glatt.

Wer David Witt ersetzen soll, steht noch nicht fest. Die Saison beginnt für Venus Williams jedenfalls Ende Dezember mit einem Schaukampf gegen Serena in Abu Dhabi, dann folgt der Auftritt beim WTA-Turnier in Auckland.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung