Tennis

Osakas Erfolgscoach Sascha Bajin ist Trainer des Jahres 2018

Von tennisnet
Sascha Bajin trainiert Naomi Osaka
© getty

Sascha Bajin hat seinen Schützling Naomi Osaka zum US-Open-Titel geführt. Nun wurde der Deutsche zum Trainer des Jahres 2018 auf der WTA-Tour gewählt.

Es ist der verdiente Lohn für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Naomi Osaka. Sascha Bajin wurde nun zum besten Trainer des Jahres 2018 auf der WTA-Tour gewählt.

Seit Beginn des Jahres 2018 betreut der Deutsche das japanische Wunderkind und feierte einen tollen Einstand: Osaka gewann prompt das Premier-5-Turnier in Indian Wells und ließ die Konkurrenz aufhorchen. Dabei war die Zusammenarbeit zwischen Bajin und Osaka alles andere als abzusehen.

Nach einigen Jahren als "hitting partner" von Serena Williams nahm sich Bajin der Dänin Caroline Wozniacki an und feierte mit ihr den Titel bei den WTA-Finals in Singapur. Nach einer überraschenden Trennung zwischen Wozniacki und Bajin sollte der erste Trainerjob für den 34-Jährigen folgen.

Bajins erste Trainerstation ein voller Erfolg

Dieser schlug mit voller Wucht ein und krönte das erste Jahr der Zusammenarbeit mit dem Überraschungs-Triumph bei den US Open. Bajin formte aus dem Rohdiamanten Osaka ein Juwel der Extraklasse.

Im Jahr 2019 geht die Nummer fünf der Welt als große Hoffnungsträgerin auf die Tour und wird bei den Turnieren als Mitfavoritin zählen müssen. Im Alter von gerade einmal 21 Jahren ist Osaka der Star der Zukunft und wird mit ihrem Trainer Bajin mit Sicherheit noch weitere große Erfolge feiern können.

Der Award als bester Trainer des Jahres wurde in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung