Tennis

Necker Cup: Wozi und Genie als Meerjungfrauen, Branson endlich als Sieger

Caroline Wozniacki
© instagram / @carowozniacki

Während Genie Bouchard und Caroline Wozniacki in einem ungewöhnlichen Badeanzug von sich Reden machten, hat Veranstalter Richard Branson sein eigenes Turnier gewonnen.

Der Virgin-Gründer hat endlich auch auf dem Tennisplatz einen Grund zum Jubeln: Richard Branson hat sein jährliches Einladungsturnier auf seiner Privatinsel für sich entschieden. "Endlich, endlich haben wir den Necker Cup gewonnen, gegen Mike Bryan im Finale! Danke an meinen brillanten Partner Daniel Nestor", freute sich Branson auf Instagram.

Natürlich ging es bei dem Pro/Am-Turnier des Unternehmers auf Necker Island nur um Spaß - auch wenn die Teilnahmegebühr für "Nicht-Profis" stolze 115.000 US-Dollar pro Team kostete.

Äußerst viel Spaß hatten vor allem Genie Bouchard und Caroline Wozniacki, die Freizeit-Tennis mit Urlaub verbanden und in einem etwas anderen Badeanzug aufwarteten...

Vor allem Bouchard hatte so ihre Probleme mit der Meerjungfrau-Verkleidung...

Auch Tommy Haas und Björn Borg waren übrigens mit von der Partie bei der Jux-Veranstaltung in den Britischen Jungferninseln, und speziell der Schwede war ein gern genommener Selfie-Kandidat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung