Tennis

Karolina Pliskova und Caroline Garcia spielen um Tianjin-Titel

Caroline Garcia hatte am Ende deutlich die Nase vorne
© getty

Die Tschechin Karolina Pliskova und die Französin Caroline Garcia haben das Finale des WTA-Internationals im chinesischen Tianjin erreicht.

Pliskova besiegte im ersten Halbfinalmatch die Schweizerin Timea Bacsinszky mit 6:2, 6:1 und bleibt somit auch um die Tickets nach Singapur gut im Rennen - zumal Konkurrentin Kiki Bertens beim Parallel-Turnier in Linz früh gescheitert war.

"Ihr Spiel kommt mir ziemlich entgegen", so die 26-Jährige über die lange verletzte Ex-Top-10-Spielerin Bacsinszky, die mit ihrem Sieg über Aryna Sabalenka einen schönen Erfolg feierte und in der kommenden Weltrangliste knapp 100 Plätze gutmachen wird und sich um Rang 235 einreihen wird.

Pliskova trifft im Spiel um den Titel - und um weitere wichtige Punkte fürs Sasionfinale - auf Caroline Garcia, die mit 6:3, 6:4 gegen die Chinesin Su-Wei Hsieh siegte. Garcia hatte bereits mit 5:1 in Durchgang zwei geführt, musste einen Spielball der Chinesin zum 5:5-Ausgleich abwehren und nutzte kurz später ihren zweiten Matchball zu ihrem ersten Finaleinzug in 2018. Die Weltranglisten-16. hat jedoch keine Chance mehr auf die WTA Finals.

Das Tableau in Tianjin

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung