Tennis

WTA: Sabalenkas Lauf geht weiter - Sieg gegen Muguruza in Peking

Von tennisnet
Aryna Sabalenka ist kaum zu stoppen
© getty

Aryna Sabalenka bleibt in der Erfolgsspur. Die Weißrussin besiegte in der zweiten Runde des WTA-Premier-Mandatory-Turniers in Peking Garbine Muguruza in zwei Sätzen.

Es kommt nicht oft vor, dass eine ungesetzte Spielerin als Favoritin in ein Duell geht, in dem auf der anderen Seite des Netzes eine zweifache Major-Siegerin und eben auch im Tableau vorplatzierte Spielerin steht. Beim WTA-Premier-Mandatory-Turnier in Peking allerdings waren die Rollen zwischen Aryna Sabalenka und Garbine Muguruza umgedreht.

Und Sabalenka, die am Samstag in Wuhan noch ihren größten Karriere-Erfolg gefeiert hatte, enttäuschte nicht. Die 20-jährige Weißrussin setzte sich im Duell mit Muguruza nach 106 Minuten mit 7:5 und 6:4 durch. Sabalenka trifft damit im Achtelfinale auf Titelverteidigerin Caroline Garcia, die sich gegen Polona Hercog durchsetzte.

Kerber, Görges, Stephens, Osaka in Peking weiter

Neben Angelique Kerber (Erfolg gegen Carla Suarez Navarro) und Julia Görges, die sich schon am Dienstag nach der Aufgabe von Lesia Tsurenko für das Achtelfinale qualifiziert hatte, setzten sich mit Sloane Stephens, Kiki Bertens und Kiki Bertens drei weitere Favoritinnen durch.

Ein Überraschungsfinale wie jenes in Wuhan zwischen Sabalenka und Anett Kontaveit (die Estin steht nach einem Drei-Satz-Erfolg gegen Laura Siegemund ebenfalls unter den letzten 16) ist damit nicht ausgeschlossen, aber doch unwahrscheinlich.

Hier das Einzel-Tableau in Peking

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung