Tennis

WTA Luxemburg: Bitter - Andrea Petkovic muss gegen Eugenie Bouchard aufgeben

Von tennisnet
Pech für Andrea Petkovic in Luxemburg
© GEPA

Andrea Petkovic ist beim WTA-Turnier in Luxemburg ausgeschieden. Die Darmstädterin musste nach gewonnenem ersten Satz gegen Eugenie Bouchard im zweiten Durchgang aufgrund einer Oberschenkelverletzung aufgeben.

Nichts wird es aus einem rein deutschen Halbfinale beim WTA-Turnier in Luxemburg: Andrea Petkovic verletzte sich zu Beginn des zweiten Satzes ihrer Viertelfinal-Partie gegen Eugenie Bouchard am Oberschenkel

Damit entfällt eine Wiederholung der Begegnung zwischen Petkovic und Julia Görges, die die Darmstädterin vor etwas mehr als einer Woche in Linz für sich entschieden hatte. Görges hatte zuvor in Luxemburg Donna Vekic in drei Sätzen geschlagen.

Petkovic startete gut,n machte es aber gegen Ende des ersten Satzes noch einmal spannend, nachdem sie bei eigenem Aufschlag eine 40:0-Führung nicht nutzen konnte. Bouchard allerdings schaffte es nicht, auszugleichen, die Deutsche holte sich den Durchgang mit 6:4.

Zu Beginn des zweiten Satzes musste Andrea Petkovic eine Behandlungspause nehmen, der linke Oberschenkel wurde behandelt. Petkovic hatte zunächst große Probleme, beim Aufschlag Druck aus den Beinen zu generieren. Beim Stand von 3:0 beriet sich die deutsche Fed-Cup-Spielerin noch einmal mit Coach Dusan Vemic, ein Spiel später musste Petkovic aufgeben.

Hier das Einzel-Tableau in Luxemburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung