Tennis

Caroline Wozniacki komplettiert Achtelfinale in Peking

Caroline Wozniacki hat in Eastbourne triumphiert
© getty

Die Weltranglisten-Zweite Caroline Wozniacki aus Dänemark hat beim Premier-Mandatory-Turnier in Peking als letzte Spielerin den Einzug in die Runde der letzten 16 geschafft.

Die 28-Jährige schlug bei den mit 8,29 Millionen Dollar dotierten China Open die Kroatin Petra Martic mit 7:5, 6:3 und stellte ihre persönliche Bilanz gegen die Weltranglisten-36. auf 5:0 - ohne Satzverlust.

In Peking gelang es Australian-Open-Siegerin Wozniacki zudem erstmals seit Juni, zwei Matches in Folge zu gewinnen, dies war zuletzt bei ihrem Titelgewinn in Eastbourne der Fall. In Runde eins hatte Wozniacki gegen die Schweizerin Belinda Bencic gewonnen, im Achtelfinale trifft sie nun auf Anett Kontaveit.

Neben Wozniacki siegten am Mittwoch auch Shuai Zhang mit 6:1, 6:2 gegen Timea Babos sowie Karolina Pliskova mit 6:3, 6:4 gegen Aliaksandra Sasnovich.

In der Night Session spielen am Mittwoch noch Sloane Stephens gegen Dominika Cibulkova sowie Donna Vekic gegen Anastasija Sevastova die ersten Spiele des Achtelfinals.

Am Donnerstag stehen dann die Matches von Julia Görges gegen Naomi Osaka (6.30 Uhr MESZ) und im Anschluss Angelique Kerber gegen Shuai Zhang auf dem Programm.

Das Einzel-Draw aus Peking

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung