Tennis

WTA: Pliskova beendet Siegesserie von Osaka im Finale von Tokio

Von tennisnet
Naomi Osaka hat zumindest in Tokio ihre Meisterin in Karolina Pliskova gefunden
© getty

Karolina Pliskova hat die Siegesserie von Naomi Osaka beendet. Die Tschechin gewann das Finale des WTA-Premier-Turniers in Tokio glatt in zwei Sätzen.

Naomi Osaka kann also doch noch verlieren. Zehn Matches in Serie hatte die 20-jährige Japanerin vor dem Endspiel in Tokio gewonnen, eben dort bis zum Endspiel gegen Karolina Pliskova noch keinen einzigen Satz abgegeben.Die Tschechin aber erwischte vor allem als Aufschlägerin einen guten Tag - und ging nach 63 Minuten Spielzeit und einem 6:4 und 6:4 als Siegerin vom Court.

Für Pliskova war dies der elfte Turniersieg überhaupt, der zweite in der laufenden Saison nach dem Erfolg beim Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart. Der Erfolg unterstrich auch die Nervenstärke der ehemaligen Weltranglisten-Ersten, die nun ihre letzten vier Finali gewonnen hat.

Pliskova mit Blick auf das WTA-Finale in Singapur

"Diese Arena ist einfach großartig", schwärmte die Siegerin nach dem Endspiel. "Ich habe eine Menge Spaß in dieser Woche gehabt." Der sich auch im Porsche Race to Singapur niederschlagen wird. Dort rückt Karolina Pliskova wieder unter die Top Acht.

Naomi Osaka wiederum muss mindestens ein Jahr auf einen Heimsieg warten. In beiden Sätzen gab sie ihren Aufschlag im neunten Spiel ab, Pliskova nutzte jeweils die erste Breakchance und servierte danach sicher aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung