Kein Start in Cincinnati: Maria Sharapova zieht bei den Western & Southern Open zurück

Von tennisnet
Sonntag, 12.08.2018 | 19:10 Uhr
Maria Sharapova wird in Cincinnati nicht an den Start gehen
© getty

Maria Sharapova wird nicht beim WTA-Premier-5-Turnier in Cincinnati an den Start gehen. Die Absage erhielten die Verantwortlichen der Western & Southern Open kurz vor dem Turnierstart.

Der Grund für die Absage von Maria Sharapova in Ohio ist nicht bekannt. Nach dem Achtelfinal-Aus in Montreal gegen Caroline Garcia müssen die Fans in Cincinnati auf den russischen Top-Star ein weiteres Mal verzichten.

Sharapova hatte in Montreal zwei strake Matches gespielt und dabei nur fünf Spiele abgegeben. Vor allem der Auftritt gegen ihre Landsfrau Daria Kassatkina überzeugte auf voller Linie. Im Match gegen Garcia sah "Masha" jedoch kein Land und musste sich deutlich mit 3:6 und 2:6 geschlagen geben.

Bereits im Juli hatte Sharapova das Turnier in San Jose ausgelassen, um sich auf die großen Turniere vor den US Open optimal vorzubereiten. Dieses Vorhaben scheint nicht ganz aufzugehen.

Sharapova seit 2014 nicht mehr in Cincinnati

Im Februar und März fiel Sharapova mit einer Armeverletzung aus und spielte daraufhin eine tolle Sandplatzsaison. In Cincinnati wollte die Russin nach vier Jahren Abstinenz erneut aufschlagen.

Im Jahr 2011 ging Sharapova als Turniersiegerin hervor, ein Jahr zuvor verlor die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin das Finale gegen Kim Clijsters.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung