Kasatkina chancenlos gegen Shara-Power, auch Stephens und Svitolina weiter

Mittwoch, 08.08.2018 | 21:57 Uhr
Maria Sharapova
© getty

Maria Sharapova hat ihr Zweitrundenmatch in Montréal mit einem beeindruckenden Auftritt gewonnen.

Sharapova besiegte ihre an zwölf gesetzte Landsfrau Daria Kasatkina nach 1 Stunde und 16 Minuten mit 6:0, 6:2.

Die trickreiche 21-Jährige hatte hierbei nicht den Hauch eine Chance und kam zu keinem Zeitpunkt dazu, ihr Spiel durchzuziehen, zu roh die Gewalt der ehemaligen Weltranglisten-Ersten, die durchaus mit Vorsicht in die Begegnung gegangen war. "Ich hatte viel Respekt vor ihr, sie hat sich da oben etabliert. Aber ich war von Beginn an fokussiert - und habe das durchgezogen", sagte Sharapova im Anschluss.

"Durchgezogen" bedeuteten in diesem Fall 25 Winner, Kasatkina gelangen gerade mal 3. Sie erspielte sich dennoch fünf Breakchancen, nutzte aber keine davon; Sharapova war in fünf von zehn Möglichkeiten erfolgreich.

Für die 31-Jährige, mittlerweile wieder auf Weltranglistenplatz 22, geht es nun gegen Caroline Garcia aus Frankreich, die das letzte Duell beim Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart gewonnen hat. Die vier weiteren Begegnungen hatte allesamt Sharapova für sich entschieden.

Auch Stephens und Svitolina weiter

Mit demselben Ergebnis, ebenfalls einem 6:0, 6:2, gewann im Anschluss US-Open-Siegerin Sloane Stephens gegen die 21-jährige Kanadierin Francoise Abanda. Stephens trifft nun auf Carla Suarez Navarro, die von der Aufgabe von Lesia Tsurenko profitierte.

Elina Svitolina steht ebenfalls in Runde drei, auch sie dank einer Aufgabe ihrer Gegnerin Mihaela Buzarnescu. Die so lange verletzte Rumänin, am Wochenende Titelträgerin in San Jose und in dieser Woche erstmals unter den Top 20 der Welt notiert, war in Durchgang drei böse umgeknickt und musste mit dem Rollstuhl vom Platz transportiert werden.

Das Einzel-Draw in Montréal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung