Tennis

WTA Cincinnati: Simona Halep und Elina Svitolina stehen im Viertelfinale

Von Maximilian Kisanyik
Freitag, 17.08.2018 | 19:11 Uhr
Simona Halep ist weiterhin nicht zu schlagen
© getty

Die Weltranglistenerste Simona Halep und Elina Svitolina haben beim WTA-Premier-5-Turnier in Cincinnati das Viertelfinale erreicht. Dabei setzten sich die beiden Top-Spielerinnen deutlich gegen ihre Gegnerinnen durch.

Simona Halep ist derzeit einfach nicht zu bezwingen. Die Rumänin steht an der Spitze der Weltrangliste und bewies beim 7:5 und 6:4 einmal mehr, was für eine Kämpfernatur in ihr steckt.

Gegen Ashleigh Barty erwischte Halep den schlechteren Start und lief einem Rückstand hinterher. Die Nummer eins der Welt kämpfte sich jedoch zurück und holte sich das verlorene Aufschlagspiel gegen die stark aufspielende Australierin zurück.

Halep wirkte nach ihrem Titel in Montreal vergangene Woche keineswegs müde und erhöhte den Druck auf Barty, die diesem nicht standhalten konnte. Nach 46 Minuten ging der erste Durchgang mit 7:5 an die Rumänin.

Halep dreht Rückstand erneut

Auch in Satz zwei gelang Barty ein frühes Break und Halep sah sich erneut im Hintertreffen. Doch wie im Auftaktsatz konnte die Australierin dem steigenden Druck nicht standhalten und musste zwei Breaks in Folge hinnehmen.

Die mutigere und am Ende solidere Spielerin verwandelte nach knapp 1:30 Stunden Spielzeit den ersten Matchball zum 7:5 und 6:4-Endstand.

Svitolina lässt nichts anbrennen

Elina Svitolina - Toronto-Siegerin aus 2017 - wurde ihrer Favoritenrolle gegen die erst 17-jährige Amanda Anisimova gerecht. Beim klaren 6:4 und 6:4-Triumph hatte die Ukrainerin die Partie im Griff und setzte zur richtigen Zeit die entscheidenden Nadelstiche.

Anisimova kämpfte stark musste jedoch am Ende eingestehen, dass die sechs Jahre ältere Svitolina eine Nummer zu groß an diesem Tag war.

Zwei Break beim Stand von 5:4 reichten Svitolina zum Erreichen des Viertelfinals in Cincinnati.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung