Tennis

Topgesetzte Französin Alizé Cornet holt sich Titel in Gstaad

SID
Alizé Cornet, WTA
© getty

Alizé Cornet ist ihrer Favoritenrolle beim WTA-Sandplatzturnier in Gstaad gerecht geworden.

Die topgesetzte Französin gewann das Finale bei dem mit 250.000 Dollar dotierten Event im Berner Oberland 6:4, 7:6 (8:6) gegen Mandy Minella.

Während die 32- Jährige aus Luxemburg, die im Endspiel 15 von 20 Breakbällen abwehren konnte, weiter auf ihren ersten WTA-Einzeltitel warten muss, sicherte sich Cornet nach einer Spielzeit von zwei Stunden den sechsten Turniersieg ihrer Karriere - den ersten in dieser Saison.

Alizé Cornet in erster Runde von Moskau gegen Laura Siegemund

Zuvor hatte die 28-Jährige bereits in Hobart (2016), Kattowitz (2014), Straßburg (2013), Bad Gastein (2012) und Budapest (2008) triumphiert. In der Weltrangliste wird sich Cornet um 14 Plätze auf Rang 34 verbessern. Tamara Korpatsch und Mona Barthel waren in der zweiten Runde von Gstaad gescheitert, Antonia Lottner schied in der Auftaktrunde aus.

Cornet wird in der kommenden Woche beim Sandplatz-Tournament in Moskau an den Start gehen. In der russischen Hauptstadt ist Wimbledon-Halbfinalistin Julia Görges topgesetzt. Cornet, beim Moscow River Cup an Nummer sieben gesetzt, trifft in der ersten Runde auf Laura Siegemund.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung