Tennis

WTA Gstaad: Eugenie Bouchard muss aufgeben - Mandy Minella kämpft um ersten Titel

Von tennisnet
Eugenie Bouchard muss in Gstaad aufgeben
© getty

Eugenie Bouchard hat bei ihrer Halbfinal-Partie in Gstaad gegen Alize Cornet verletzt aufgeben müssen. Im Finale kämpft Cornet überrascht gegen Mandy Minella um den Titel.

So langsam scheint es mit der Kanadierin Eugenie Bouchard wieder aufwärts zu gehen. Nach einem erneut verpatzten ersten Halbjahr feiert die 24-Jährige weitere Erfolge.

Nach der gelungenen Wimbledon-Qualifikation plus Erstrundensieg gesellte sich nun das Halbfinale in Gstaad. Dieser verlief alles andere als nach Plan für das Teilzeitmodel. Gegen Alize Cornet musste die Ex-Nummer-fünf im zweiten Satz aufgeben.

Den ersten Durchgang gab Bouchard mit 6:7 (5) ab, um dann in Satz zwei beim Stand von 0:1 die Segel zu streichen. Der rechte Oberschenkel schien "Genie" Probleme zu bereiten. Cornet hat dadurch die Chance auf ihren ersten Titel der Saison.

Minella kämpft um ersten Titel

Cornet trifft im Endspiel auf die Überraschungsfinalistin Mandy Minella. Die Spielerin aus Luxemburg bezwang im Halbfinale Marketa Vondrousova, die 122 Plätze besser im Ranking gelistet ist.

Der 4:6, 6:2 und 6:2-Erfolg lässt Minella vom ersten Titel ihrer Karriere träumen - im Alter von 32 Jahren.

Die Damenweltrangliste im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung