ATP/WTA-Round-up: Gasquet und Krunic siegen in 's-Hertogenbosch, Barty in Nottingham

Sonntag, 17.06.2018 | 20:45 Uhr
Ashleigh Barty
© getty

Neben Roger Federer in Stuttgart gab es am Wochenende noch weitere Turniersieger auf der ATP- und WTA-Tour.

In 's-Hertogenbosch fand in dieser Woche ein kombiniertes Herren- und Damenevent statt. Beim ATP-250er der Herren siegte Richard Gasquet in einem französischen Endspiel mit 6:3, 7:6 (5). Chardy hatte bereits in Runde zwei den topgesetzten Adrian Mannarino aus dem Turnier gewonnen; Gasquet im Halbfinale nur knapp in drei Sätzen Bernard Tomic bezwungen, der aus der Qualifikation gekommen war. Für Gasquet, der am Montag seinen 32 Geburtstag feiert, war es der 15. Titelgewinn auf der Tour.

Beim International-Event der Damen holte Aleksandra Krunic ihren Premierentitel auf der WTA-Tour. Die 25-jährige Serbin siegte im Endspiel mit 6:7 (0), 7:5, 6:1 gegen Kirsten Flipkens. Krunic hatte im Halbfinale gegen die an eins gesetzte CoCo Vandeweghe mit 2:6, 7:6 (4), 7:6 (1) gewonnen und wird in der morgigen Weltrangliste erstmals die Top 40 der Welt knacken.

Die Belgierin Flipkens hatte ihr Doppelfinale am Samstag wegen Muskelkrämpfen aufgeben müssen. "Ich weiß nicht, wie du das gemacht hast, aber die Tatsache, dass du nicht gezeigt hast, welche Schmerzen du heute hattest, nötig mir viel Respekt ab. Viele andere hätten sich da auf dem Boden gerollt vor Schmerzen", zollte Krunic ihrer Gegnerin höchste Anerkennung.

In Nottingham, ebenfalls ein Turnier der International-Serie, wurde Ashleigh Barty ihrer Favoritenstellung gerecht. Sie schlug im Endspiel die an vier gesetzte Johanna Konta mit 6:3, 3:6, 6:4 - und feierte damit ihren zweiten WTA-Titel. Barty wird somit am Montag Rang 16 in der Weltrangliste einnehmen und damit ihre höchste Platzierung einstellen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung