Roberta Vinci beendet Karriere nach Heimturnier in Rom

Von SID / tennisnet
Sonntag, 13.05.2018 | 21:42 Uhr
Roberta Vinci
© getty

Die frühere US-Open-Finalistin Roberta Vinci (Italien) wird ihre Karriere als Tennisprofi nach ihrem am Montag beginnenden Heimturnier in Rom beenden.

Das bestätigte die 35-Jährige am Samstag. Vincis größter Erfolg im Einzel war die Teilnahme am Endspiel in Flushing Meadows von 2015, bei dem sie das italienische Duell gegen Flavia Pennetta verlor. Im Doppel schaffte sie mit Landsfrau Sara Errani den Karriere-Grand-Slam.

"Die Zeit zum Aufhören ist gekommen", sagte Vinci, die am Montag in Rom auf Qualifikantin Aleksandra Krunic treffen wird: "Es gibt keinen bestimmten Grund. Man wird älter. Es ist schwieriger, zu trainieren und neue Herausforderungen zu finden. Sich nach einem Match zu erholen, erfordert immer mehr Zeit." Vinci will der Tenniswelt als Trainerin erhalten bleiben.

Im Einzel gewann sie bislang zehn Turniere auf der WTA-Tour. Mit Errani feierte sie zudem Triumphe bei allen vier Grand-Slam-Turnieren in Melbourne (2013 und 2014), Paris (2012), Wimbledon (2014) und New York (2012). Aktuell steht Vinco nur noch auf Rang 168 der Welt. Ihr höchste Platzierung hatte se vor zwei Jahren mit Platz sieben erreicht, im Doppel war sie sogar Weltranglistenerste.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung