Tennis

Angelique Kerber in Runde zwei von Rom

Von SID/tennisnet
Angelique Kerber ist in Rom solide gestartet
© getty

Die ehemalige Weltranglistenerste Angelique Kerber ist als einzige Deutsche in die zweite Runde des WTA-Turniers in Rom eingezogen. Die Kielerin gewann ihr Erstrunden-Match gegen die Kasachin Zarina Diyas mit 6:2, 7:6 (8:6) und trifft nun entweder auf die Rumänin Irina-Camelia Begu oder die Chinesin Peng Shuai.

Alle Spiele am zweiten Tag auf der wunderschönen Anlage des Foro Italico waren nach einer stundenlangen Regenunterbrechung erst mit deutlicher Verzögerung gestartet. Kerber, Nummer zwölf der Weltrangliste, drehte gegen Diyas ein 2:5 im zweiten Satz und verwandelte nach 1:31 Stunden ihren zweiten Matchball.

Kerber musste aufgrund von Oberschenkel-Problemen ihren Start in Madrid abgsagen, nachdem es in Stuttgart zuerst beim fed Cup, dann beim Porsche Tennis Grand Prix nicht nach Wunsch gelaufen war. Kerber ist in Rom als Nummer elf gesetzt, als erste Topspielerin könnte im Achtelfinale Karolina Pliskova warten.

Zuvor war Fed-Cup-Spielerin Laura Siegemund (Metzingen) gegen die Russin Elena Vesnina mit 6:7 (5:7), 2:6 aus dem mit 3,35 Millionen Dollar dotierten Sandplatzturnier ausgeschieden. Die deutsche Nummer zwei hinter Kerber, Julia Görges (Bad Oldesloe) hatte ihren Start in der "Ewigen Stadt" wegen einer Erkrankung abgesagt. Die letztjährige Stuttgart-Siegerin Siegemund hielt gegen Vesnina lediglich im engen ersten Durchgang mit.

Hier das Einzel-Tableau der Damen in Rom

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung