Maria Sharapova in Madrid nun gegen Kristina Mladenovic

Von tennisnet
Montag, 07.05.2018 | 17:45 Uhr
Maria Sharapova in Madrid 2018
© getty

Maria Sharapova hat auch ihr zweites Match beim WTA-Turnier in Madrid gewonnen: Die Russin besiegte Irina Camelia Begu aus Rumänien in zwei Sätzen. Die potenzielle nächste Gegnerin von Julia Görges steht indes auch schon fest: Dies wäre Caroline Garcia aus Frankreich.

Zweites Match, zweiter Sieg für Maria Sharapova: Nach ihrem Auftakterfolg gegen Mihaela Buzarnescu, wo die fünffache Major-Siegerin auch von der Müdigkeit ihrer Gegnerin profitiert hatte (Buzarnescu hatte erst am Samstag das Finale in Prag gespielt), setzte sich Sharapova in Runde zwei gegen Irina Camelia Begu mit 7:5, und 6:1 durch.

Sharapova trifft damit in Runde drei auf Kristina Mladenovic, die nach fast zweistündigem Kamp Shuai Zhang aus China in drei Sätzen bezwang. Sharapova benötigte 92 Minuten, um im vierten Duell mit der Rumänin den vierten Sieg zu feiern.

Sharapova hat Madrid schätzen gelernt

Nach ihrem Erstrunden-Sieg hatte die 31-Jährige ein Resümee ihrer Jahre beim WTA-Premier-Event in der spanischen Hauptstadt gezogen: Das Turnier sei ihr in den zehn Jahren seines Bestehens richtig ans Herz gewachsen, ebenso wie die Stadt Madrid. Außerdem, so Sharapova nach dem Match gegen Buzarnescu, verfolge sie immer noch große Ziele. Mit ihrem derzeitigen WTA-Ranking, Platz 52, sei sie jedenfalls nicht zufrieden.

Im ersten Match des Tages auf dem Court Arantxa Sanchez hatte sich Caroline Garcia in zwei Sätzen gegen Petra Martic durchgesetzt. Garcia, die im vergangenen Jahr ein starkes Finish hingelegt hatte, setzte sich nach 91 Minuten mit 6:3 und 7:5 durch. Sie könnte nun auf Julia Görges treffen, die es am Abend mit Lara Arruabarena zu tun bekommt.

Hier das Einzel-Tableau der Damen in Madrid

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung