Tennis

WTA Madrid: Kiki Bertens bucht Finalticket

Von Maximilian Kisanyik
Freitag, 11.05.2018 | 16:53 Uhr
Kiki Bertens im Finale von Madrid
© getty

Kiki Bertens hat das erste Finalticket beim WTA-Mandatory-Event in Madrid gebucht. In zwei Sätzen setzte sich die Niederländerin gegen Caroline Garcia durch.

Einen absoluten Sahnetag erwischte Kiki Bertens bei ihrem Halbfinalauftritt gegen die Favoritin Caroline Garcia. Die Nummer 20 der Welt ließ von Anfang an keine Zweifel aufkommen, dass sie das erste Ticket für das Endspiel in Madrid einsacken möchte.

Auf der Gegenseite stand eine überforderte Französin, die ihrer Weltranglistenposition nicht gerecht werden konnte. Bertens übernahm von Anfang an die Kontrolle gegen die Nummer sieben der Welt und spielte großartiges Tennis auf der Roten Asche von Madrid.

Nach nur 32 Minuten und mit zwei Breaks sicherte sich die Nummer 20 der Welt den ersten Durchgang mit 6:2.

Bertens spielt fulminant auf

Bertens ließ auch in Durchgang zwei nicht nach und spielte ihre Gegnerin phasenweise an die Wand. 23 Minuten waren im zweiten Satz gespielt und die Niederländerin lag wieder mit zwei Breaks in Front. Das 4:1 auf der Anzeigentafel machte den Klassenunterschied an diesem Tag zwischen Bertens und Garcia deutlich.

Garcia, die mit großen Ambitionen nach Madrid gereist war, fand zu keinem Zeitpunkt in die Partie und musste erkennen, dass am Halbfinalfreitag nichts zu holen war.

Mit dem 2:5 betrieb Garcia noch ein wenig Ergebniskorrektur, ehe Bertens die Partie nach nur 68 Minuten mit eigenem Aufschlag zum 6:2 und 6:2-Endstand ausservierte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung