Forbes: Caroline Wozniacki ist die einflussreichste Sportlerin der Welt

Von Ulrike Weinrich
Sonntag, 01.04.2018 | 19:50 Uhr
Große Ehre für Caroline Wozniacki
© getty

Große Ehre für Caroline Wozniacki: Die Australian-Open-Siegerin ist laut des US-Wirtschaftsmagazins Forbes die einflussreichste Sportlerin der Welt.

Die Weltranglistenzweite aus Dänemark landete in der aktuell veröffentlichten Rangliste der einflussreichsten Frauen im Weltsport 2018 auf Platz acht, ist aber unter den Top Acht die einzige aktive Athletin. Dominiert wird das Ranking, das FIFA-Generalsekretärin Fatma Samba Diouf Samoura (Senegal) anführt, von Protagonistinnen aus dem Fußballsport.

"Wow. Was für eine Ehre!", schrieb Wozniacki bei Twitter. Auf Platz zwei landete Lydia Nsekera (Burundi), ein Mitglied des Exekutiv-Komittees der FIFA und des IOC. Dritte wurde Florence Hardouin (Frankreich), die ebenfalls im FIFA-Exekutivkomittee sitzt und als Generaldirektorin des französischen Fußball-Verbandes fungiert.

"Starke Stimme" von Wozniacki wurde von Forbes gelobt

Forbes hob bei Wozniacki deren Einsatz für die Gleichberechtigung im Tennissport hervor. Die 27-Jährige hatte im Januar in Melbourne ihren ersten Grand-Slam-Titel geholt und 2017 insgesamt 7,5 Millionen Dollar an Preisgeld und Sponsoreneinnahmen kassiert. Nach Angaben der WTA hat die in Odense geborene Wozniacki in ihrer Karriere bislang 30.147.933 Millionen Dollar an Preisgeld eingestrichen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung