Tennis

Caroline Wozniacki trainiert mit Beckham-Sohn Romeo

Von Ulrike Weinrich
Caroline Wozniacki
© Jürgen Hasenkopf

Caroline Wozniacki hat bei den Beckhams für Glücksgefühle und Stolz gesorgt: Die Australian-Open-Siegerin trainierte in Miami mit Romeo, dem 15-jährigen Sohn von Ex-Fußballer David Beckham und des einstigen Spice Girls Victoria.

Gut möglich, dass die Beckham-Familie irgendwann um einen Profisportler reicher ist. Fußball allerdings scheint bei den Sprösslingen der Engländer nicht angesagt zu sein. Der zweitälteste Sohn jedenfalls hat sich komplett dem Tennissport verschrieben.

In den Ostertagen trainierte Romeo im Miami Tennis Club mit der Weltranglistenzweiten Wozniacki. Seine stolze Mama Victoria veröffentlichte danach - wie auch Romeo selbst - ein "Beweis-Video" bei Instagram. "Es war aufregend, Romeo und Caro beim Bälle schlagen zuzuschauen", schrieb Victoria Beckham.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Filius von den Besten der Szene profitiert. 2016 durfte Romeo bereits eine Schlageinheit mit dem zweimaligen britischen Wimbledonsieger Andy Murray absolvieren. Und das im edlen Queen's Club - vor den Augen seines sichtlich stolzen Papas David Beckham.

Im vergangenen Jahr dann holte sich Romeo bei einer Trainingseinheit wertvolle Tipps von Grigor Dimitrov. Der WTA-Weltmeister aus Bulgarien war danach begeistert vom Fußballer-Sohn. "Romeo ist sehr talentiert. Er spielt ja noch gar nicht so lange Tennis, aber er hat gezeigt, dass er eine Menge Potenzial besitzt", schwärmte der Bulgare Dimitrov.

Wozniacki, die erst in diesen Tagen vom renommierten US-Wirtschaftsmagazin Forbes zur einflussreichsten Sportlerin 2018 gekürt worden war, hielt sich mit öffentlichen Statements zum Leistungsstand des Nachwuchsspielers zurück.

Zur Beckham-Family gehören neben Romeo auch noch Brooklyn (19), Cruz (13) und die kleine Harper (6). Brooklyn wollte einst in die sportlichen Fußstapfen seines Vaters David treten, der unter anderem für Manchester United, Real Madrid sowie die englische Nationalmannschaft ("Three Lions") spielte.

Zumindest Beckham Senior bleibt dem Fußball treu

Vor drei Jahren verließ Brooklyn allerdings die Jugend-Akademie des FC Arsenal, weil die Trainer dort keine Perspektive für ihn sahen. Seinen Traum von einer Profilaufbahn als Fußballer legte der älteste Beckham-Spross kurze Zeit später ad acta.

David indes bleibt seinem Sport treu. Der 42-Jährige hat mit einer Gruppe von Investoren die Lizenz der nordamerikanischen Major Soccer League (MLS) für einen Fußballklub in Miami erhalten. Im Jahr 2020 soll der Spielbetrieb aufgenommen werden, derzeit stellt Beckham die Mannschaft zusammen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung