Tennis

WTA - Rechtsstreit beigelegt: Victoria Azarenka spielt europäische Sandplatzsaison

Von tennisnet
Victoria Azarenka spielt die Sandplatzsaison.
© getty

Die ehemalige Weltranglistenerste Victoria Azarenka hat angekündigt, die europäische Sandplatzsaison bestreiten zu wollen. Wie die Weißrussin auf Twitter mitteilte, reiste sie bereits am Sonntag nach Madrid, wo zum Ende der Woche das nächste WTA Premier Mandatory Event ausgespielt wird.

"Mommy und Leos Abenteuer beginnen", twitterte Azarenka: "Europa wir kommen. Erster Halt: Wir sehen uns in Madrid." Neben dem Turnier in der spanischen Hauptstadt plant Azarenka auch mit einem Antreten in Rom sowie bei den French Open.

Durch einen Rechtsstreit über die Fürsorge ihres Sohnes Leo mit ihrem Ex-Freund Billy McKeague konnte Azarenka zuletzt nicht an Turnieren außerhalb der Vereinigten Staaten antreten. Ihrem Nachwuchs war die Ausreise aus den USA nicht gestattet, weshalb sie auf professionelles Tennis verzichtete.

Dieser Disput scheint sich nun gelegt zu haben, zum rechtlichen Stand machte Azarenka allerdings vorerst keine Angaben.

In Madrid erreichte die 20-fache Titelträgerin im Jahr 2011 und 2012 jeweils das Finale. Ihre größten Erfolge feierte sie 2012 und 2013, als sie jeweils die Australian Open gewinnen konnte.

Victoria Azarenka bei Mutua Charity Manolo Santana dabei

Vor dem WTA-Turnier wird Azarenka in Madrid auch beim Schaukampf Mutua Charity Manolo Santana antreten. Bei diesem treten zwei Teams bestehend aus vier Profis - jeweils zwei Frauen und zwei Männer - um eine Siegprämie von 100.000 Euro gegeneinander an. Der Erlös der Vorstellung geht an eine Stiftung, die mit Spenden gegen häusliche Gewalt vorgehen will.

Neben Azarenka haben bereits sechs weitere Spielerinnen und Spieler zugesagt: Serena Williams, Carla Suarez Navarro, Simona Halep, Lucas Pouille, Feliciano Lopez und Fernando Verdasco sind mit dabei, ein weiterer Startplatz ist noch offen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung