Korpatsch und Barthel in Lugano im Viertelfinale ausgeschieden

Von tennisnet
Samstag, 14.04.2018 | 15:36 Uhr
Tamara Korpatsch hat in Lugano ein gutes Turnier gespielt
© Jürgen Hasenkopf

Tamara Korpatsch und Mona Barthel sind im Viertelfinale des WTA-Turniers in Ligano ausgeschieden, Korpatsch unterlag Stefanie Voegele, Barthel der Belgierin Elise Mertens.

Durch die Regenprobleme zu Beginn der Woche waren für diesen Samstag in Lugano sowohl die Viertel- wie auch die Halbfinal-Partien angesetzt, deutsche Teilnehmerinnen werden sich darin allerdings nicht mehr finden.

Mona Barthel wehrte sich gegen Elise Mertens, immerhin unter den letzten Vier beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres, bis zum Tiebreak des dritten Satzes. Den allerdings holte sich die Belgierin, die im Laufe des Tages noch auf Vera Lapko trifft, nach 2:36 Stunden ohne Gegenpunkt. Davor hatte Barthel im Entscheidungssatz bereits mit 4:1 geführt.

Lapko, neben Aryna Sabalenka eine von zwei Weißrussinnen im Halbfinale, verhinderte mit ihrem Erfolg gegen Kirsten Flipkens ein rein belgisches Treffen.

Tamara Korpatsch forderte Stefanie Voegele knapp zwei Stunden lang, musste sich aber mit 4:6 und 3:6 geschlagen geben. Voegel spielt nun gegen Sabalenka. Für Korpatsch war das Turnier dennoch ein voller Erfolg. Die Deutsche war als Qualifikantin in das Hauptfeld gekommen, hatte in Runde eins von der Aufgabe von Kristina Mladenovic profitiert und im Achtelfinale Kathinka von Deichmann aus der Schweiz geschlagen.

Hier das Einzel-Tableau in Lugano

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung