Tennis

WTA in Monterrey: Garbine Muguruza souverän weiter – Favoritinnen siegen in Charleston

Von tennisnet
Garbine Muguruza hat in Monterrey erstmals angeschrieben
© getty

Die ehemalige Weltranglistenerste Garbine Muguruza hat für ihren Auftaktsieg beim WTA-International-Turnier in Monterrey/Mexiko lediglich 47 Minuten benötigt. Beim Premier-Event in Charleston/USA setzten sich Caroline Garcia und Daria Kasatkina durch.

Nach schleppendem Saisonbeginn soll für Garbine Muguruza in Monterrey endlich der erste Turniersieg des mittlerweile nicht mehr ganz so neuen Tennisjahres herausspringen. Dass sie diesen Anspruch auch mit Leistung unterfüttert, konnte die 24-jährige Spanierin in ihrem ersten Match eindrucksvoll demonstrieren: Muguruza fegte mit 6:1 und 6:1 über die mexikanische Wildcard-Inhaberin Renata Zarazua hinweg.

"Ich bin froh, dass es so gut geklappt hat, da ich in den letzten Jahren hier nicht sehr gut gespielt habe", sagte die Wimbledon-Siegerin von 2017 nach ihrem klaren Erfolg. Es war Muguruzas erster Matchgewinn im dritten Anlauf, in den Jahren 2012 und 2014 verlor sie in Monterrey bereits zum Auftakt.

Olympiasiegerin Monica Puig und US-Shootingstar Danielle Collins haben sich nach glatten Zweisatzsiegen ebenfalls einen Platz im Achtelfinale gesichert.

Hier gibt es alle Infos zu den Monterrey Open.

Auch beim parallel ausgetragenen Sandplatzturnier in Charleston gaben sich die Favoritinnen keine Blöße: Vorjahressiegerin Daria Kasatkina musste gegen Christina McHale aus den USA allerdings über die volle Distanz gehen, um ihre Auftakthürde mit 6:3, 3:6 und 6:2 zu überspringen.

WTA in Charleston: Görges trifft auf Ahn

Weniger Mühe hatte die topgesetzte Französin Caroline Garcia, die nach ihrem 6:2, 6:3-Erfolg gegen Petkovic-Bezwingerin Varvara Lepchenko bereits in der Runde der besten 16 steht. Dort will auch Julia Görges hin. Die Nummer fünf des Turniers spielt am heutigen Mittwoch (16 Uhr live auf DAZN) gegen Lokalmatadorin Kristie Ahn.

Laura Siegemund und Tatjana Maria sind ebenso im Einsatz - beide mit anspruchvollen Aufgaben: Während die in Filderstadt geborene Rückkehrerin auf Indian-Wells-Champion Naomi Osaka trifft, misst sich Maria mit der aufstrebenden Australierin Ashleigh Barty.

Hier gibt es alle Infos zum WTA-Turnier in Charleston.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung