"Mehr Zeit für die Familie": Casey Dellacqua beendet ihre Karriere

Mittwoch, 11.04.2018 | 10:03 Uhr
Casey Dellacqua
© getty

Die Australierin Casey Dellacqua hat ihr Karriereende bekannt gegeben.

Das viele Reisen und die Zeit ohne ihre Familie seien ausschlaggebend, sagte Dellacqua, denn die Liebe zum Tennis sei nach wie vor da. Aber die langen Trips, seit mehr als 15 Jahren, hätten sie ausgelaugt, speziell mit zwei Kids, die sie mit Partnerin Amanda hat.

Dellacqua war eine der erfolgreichsten Australierinnen der letzten Jahre: Sie stand unter den Top 30 im Einzel und auf Rang 3 im Doppel, wo sie sechs Grand-Slam-Endspiele erreichte. Bei den French Open holte sie 2011 den Mixed-Sieg an der Seite von Scott Lipsky. Im Doppel trat sie vor allem mit ihrer Freundin Ashleigh Barty an. Diese machte Dellacqua nach dem Ende ihrer Auszeit auch dafür verantwortlich, wieder zum Tennis zurückgekehrt zu sein: "Casey ist meine beste Freundin, meine Mum auf der Tour, meine Schulter, an der ich mich so oft ausheulen konnte. Sie hat mir durch meine dunkelsten Stunden geholfen", sagte sie Ende 2017.

Um was es Dellacqua immer ging? "Eine gute Wettkämpferin zu sein. Nett zu Mitarbeitern - und zu allen. Die Person zu sein, als die mich meine Eltern erzogen haben. Echt zu sein - diejenige, die ich bin", erklärte sie - auch wenn dies wohl nicht die Antwort der meisten Menschen sei. Nicht umsonst galt die 33-Jährige als eine der beliebtesten Kolleginnen auf der Tour.

Auch wir von tennisnet.com wünschen alles Gute im Leben danach!

Die gesamten Abschiedworte von Dellacqua auf playersvoice.com lest ihr hier!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung