Tennis

"The Garden": Vandeweghe freut sich auf Begegnung mit der Vergangenheit

Von Ulrike Weinrich
Freitag, 02.03.2018 | 17:01 Uhr
Coco Vandeweghe lebt durchaus von ihrem Selbstvertrauen
© getty

US-Open-Halbfinalistin CoCo Vandeweghe kehrt am Montag dorthin zurück, wo ihr Großvater Ernie im Basketball-Team der New York Knicks für Furore sorgte. Der Madison Square Garden ist Austragungsstätte des hochdotierten Showturniers "Tie Break Tens", an dem unter anderem auch Serena und Venus Williams sowie Marion Bartoli teilnehmen, die wenige Wochen später auf die WTA-Tour zurückkehren will.

Gänsehaut? Bestimmt! Besondere Erinnerungen? Sicherlich! CoCo Vandeweghe gilt als cool, aber der Gang in den Madison Square Garden wird für die Weltranglisten-17. am kommenden Montagabend Ortszeit sicherlich zu einer emotionalen Achterbahnfahrt. Der "MSG", das Mekka vieler Sport- und Musikfans, diese riesige Mehrzweckhalle in New York City, die über der Pennsylvania Station in Midtown Manhattan liegt, ihren eigenen Fernsehsender besitzt - und ganz bescheiden mit diesem Slogan wirbt: "The World's Most Famous Arena".

Vandeweghe wird also am "Tie Break Tens" teilnehmen, einer Tennis-Exhibition mit acht Starterinnen - darunter sind die Williams-Schwestern, Dubai-Siegerin Elina Svitolina sowie Rückkehrerin Marion Bartoli. Gespielt wird im K.o.-System. Jeweils einen "falschen" Tie Break bis zehn. Die Siegerin der Show bekommt stolze 250.000 Dollar. Ach ja, und noch einen Pokal.

An der Wirkungsstätte des Opas spielen: "Hat spezielle Bedeutung"

Bereits Vandeweghes Großvater Ernie, zwischen 1949 und 1956 Basketballprofi beim kultigen NBA-Klubs New York Knicks, spielte im MSG. "Er war definitiv die treibende Kraft bei meiner Entscheidung, für dieses Event nächste Woche zuzusagen", erklärte die 26-Jährige der New York Post . Dass sich der Standort der Arena seit den sportlichen Höhenflügen ihres Opas verändert hat, spielt für sie keine Rolle: "Ich weiß, dass er nicht in diesem 'Garden' gespielt hat, aber er ist im 'Garden" aufgelaufen. Und das hat eine spezielle Bedeutung für mich."

Der 2014 verstorbene Ernie hatte großen Einfluss auf seine Enkelin, die in New York geboren wurde und 2017 im Halbfinale der US Open stand. "Während ich meine Hausaufgaben machte, hat er mir immer irgendwelche Dinge zugeworfen. Einfach um sicher zu gehen, dass ich schnell reagiere und immer bereit bin, verschiedene Sachen auf einmal zu machen", berichtete CoCo Vandeweghe, die in der ersten Runde der "Tie Break Tens" auf die zurückgetretene Slowakin Daniela Hantuchova trifft. Serena Williams bekommt es mir Marion Bartoli aus Frankreich zu tun, Venus Williams "duelliert" sich mit Svitolina (Ukraine) und die Rumänin Sorana Cirstea spielt gegen Shuai Zhang aus China.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung