Tennis

WTA Acapulco: Vögele erreicht erstes WTA-Finale – Tsurenko besiegt Gavrilova

Von tennisnet
Samstag, 03.03.2018 | 09:42 Uhr
Stefanie Vögele hat endlich den Final-Bann gebrochen
© getty

Stefanie Vögele aus der Schweiz hat beim WTA-International-Turnier in Acapulco zum ersten Mal den Sprung in ein Tour-Finale geschafft. Dort trifft sie am Sonntag auf Titelverteidigerin Lesia Tsurenko.

Nach acht vergeblichen Anläufen ist Stefanie Vögele endlich der Sprung in ein WTA-Finale geglückt. Die ehemalige Nummer 42 der Welt setzte sich im Halbfinale gegen die Schwedin Rebecca Peterson mit 6:4 und 7:6 (5) durch.

"Es war ein hartes Match, aber ich bin froh, dass ich gewonnen habe und morgen noch mal hier spielen darf", sagte die 27-Jährige nach ihrem Sieg. Vögele konnte ihrer Gegnerin im ersten Satz zweimal den Aufschlag abnehmen, im Tiebreak des zweiten Durchgangs stellte sich die Weltranglisten-183. dann als die nervenstärkere heraus.

Im zweiten Semifinale hatte Lesia Tsurenko nur am Ende Mühe mit Daria Gavrilova. Die Vorjahressiegerin aus der Ukraine war schnell mit 6:2, 5:0 in Führung gegangen, bevor es noch mal etwas enger wurde - nach Matchball Nummer sieben durfte die dreifache WTA-Titelträgerin endlich jubeln.

Vögele, die auf ihrem Weg ins Finale unter anderem US-Open-Siegerin Sloane Stephens ausschaltete, hat gegen Tsurenko bereits positive Erfahrungen gesammelt. Beim letzten Aufeinandertreffen 2016 im polnischen Katowice konnte sie die aktuelle Nummer 40 der Welt in zwei Sätzen besiegen. Aus dem ersten Duell auf Tour-Level, 2013 in 's-Hertogenbosch, war indes Tsurenko als Siegerin hervorgegangen.

Maria im Doppel-Finale

Tatjana Maria hat unterdessen mit Heather Watsen das Finale im Doppel erreicht. Die deutsch-britische Paarung setzte sich im Halbfinale mit 6:4, 6:1 gegen Lara Arruabarrena/Arantxa Parra Santonja (beide Spanien/4) durch. Im Endspiel treffen die Qualifikantinnen auf Kaitlyn Christian und Sabrina Santamaria aus den USA.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung