Tennis

Halep in Führung, Osaka hat Singapur im Blick

Von tennisnet
Montag, 19.03.2018 | 10:47 Uhr
Simona Halep und Naomi Osaka werden sich womöglich noch öfter treffen

Nach dem ersten WTA-Premier-Mandatory-Event des Jahres haben sich die Positionen innerhalb der erweiterten Weltspitze neu sortiert.

Stand jetzt darf Naomi Osaka einen Trip nach Singapur buchen: Die 20-jährige Japanerin halbierte mit ihrem Erfolg in Indian Wells nicht nur ihr Ranking auf 22, im Porsche Race to Singapur hat Osaka ebenfalls einen gewaltigen Sprung getan, liegt dort auf Position sechs und damit einen Platz vor Daria Kasatkina, gegen die sie im Endspiel der BNP Paribas Open souverän erfolgreich war. Angeführt wird diese Reihung von Caroline Wozniacki vor Simona Halep, dahinter liegt Angelique Kerber auf einem soliden dritten Platz.

In den regulären WTA-Charts schließt die Kielerin die Top Ten ab, durch ihre Final-Niederlage verabsäumte es Kasatkina, erstmals unter die besten zehn Spielerinnen der Welt einzuziehen. Simona Halep konnte ihre Führung trotz der Pleite gegen Osaka behaupten, zumal ihre erste Verfolgerin, Caroline Wozniacki, gegen Kasatkina noch früher ausgeschieden war. French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko hat unterdessen mit Platz fünf ein neues Karriere-hoch zu vermelden. Indian-Wells-Titelverteidigerin Elena Vesnina rasselte hingegen 19 Plätze nach unten, die Russin ist nun die Nummer 43.

Julia Görges steht aktuell auf Platz zwölf in der WTA-Weltrangliste, der Abstand zur nächstbesten Deutschen mit Carina Witthöft auf Rang 57 ist beachtlich.

Aus österreichischer Sicht liegt Barbara Haas als Nummer 175 der Welt in Führung, Julia Grabher verbesserte sich allerdings um 42 Plätze, zog als 198. unter die Top 200 der Welt ein.

Hier die aktuelle WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung