Auch Genie Bouchard ohne Trainer

Samstag, 31.03.2018 | 16:07 Uhr
Eugenie Bouchard
© getty

Nicht nur Novak Djokovic und Andre Agassi haben sich getrennt, sondern auch Eugenie Bouchard und Harald Solomon.

Wie die kanadische Seite tennis.life berichtet, kam das Aus zwischen der 24-jährigen Kanadierin und dem 65-jährigen US-Amerikaner kurz vor den Miami Open. Solomon saß im ersten Qualifikationsmatch hier gar in der Box ihrer Gegnerin Allie Kiick, einer langjährigen Schülerin von ihm. Bouchard und Solomon hatten seit der vergangenen Winterpause regelmäßig zusammengearbeitet. Über die Gründe der Trennung oder einen Nachfolger gibt es noch keine Infos.

Bouchard, die aktuell nur noch auf Rang 114 der Welt steht, befindet sich nicht nur in Sachen Trainer auf der Suche: Nachdem der Racketvertrag mit ihrem langjährigen Ausrüster Babolat zum Ende des vergangenen Jahres ausgelaufen war, testete die ehemalige Wimbledon-Finalistin zuletzt einige Firmen durch, unter anderem Head und Wilson. Mit einem Yonex-Modell spielte sie in Miami auch ihre Matches.

Ihren nächsten Auftritt hat Bouchard in der kommenden Woche in Charleston, wo sie es dank vieler Absagen als letzte Spielerin ins Hauptfeld geschafft hat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung