Tennis

Lisicki und Witthöft verlieren in Budapest

Von tennisnet/SID
Sabine Lisicki scheiterte wie Carina Witthöft im Achtelfinale von Budapest
© getty

Sabine Lisicki (Berlin) und Carina Witthöft (Hamburg) sind beim WTA-Turnier in Budapest ausgeschieden.

Die auf Rang 173 der Weltrangliste abgerutschte Lisicki (28) unterlag im Achtelfinale "Lucky Loser" Viktoria Kuzmova (Slowakei) in 62 Minuten mit 2:6, 4:6. Zum Auftakt der Hungarian Ladies Open hatte die ehemalige Wimbledonfinalistin Lisicki nach einer Aufholjagd 0:6, 6:4, 6:2 gegen die Französin Pauline Parmentier gewonnen.

Bereits nach dem ersten Spiel Schluss war bei dem mit 250.000 Dollar dotierten Hallen-Event für Witthöft. Die 23-Jährige, Nummer 51 im WTA-Ranking, verlor gegen Jana Cepelova überraschend deutlich mit 2:6, 2:6. Die deutsche Nummer drei konnte nur drei ihrer insgesamt acht Aufschlagspiele durchbringen. Die slowakische Qualifikantin Cepelova wird in der Weltrangliste an Position 114 geführt.

Am Mittwochabend spielte noch Tatjana Maria (Bad Saulgau) gegen die ungarische Lokalmatadorin Timea Babos (Nr. 3) um den Einzug ins Achtelfinale, in dem sie am Donnerstag im deutschen Duell auf Mona Barthel treffen würde. Die 27-Jährige aus Neumüster hatte sich bereits am Montag in ihrem Auftaktmatch mit 7:6 (7:3), 5:7, 6:0 gegen die Ukrainerin Kateryna Kozlova durchgesetzt und weiter ansteigende Form gezeigt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung